Da geht was

Die Aktion Mensch fördert eine große Vielfalt an Projekten für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung. Damit alle jungen Menschen von Beginn an die gleichen Chancen haben.

Weiter geht's mit der Aktion Mensch: Die Projekte der Kinder- und Jugendhilfe sind bunt und vielfältig.

Gemeinsam geht’s einfach besser. Zum Beispiel den Berg hinauf, wie beim Förderprojekt „Bayerns beste Gipfelstürmer“ in München. Hier lernen Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung gemeinsam das Klettern. Mit dabei sind auch Mädchen und Jungen mit Flucht- oder Migrationshintergrund, Kinder mit chronischer Erkrankung sowie Geschwisterkinder. In Viererteams erkunden sie gemeinsam die Gipfel. Begleitet werden sie von Trainern und ehrenamtlichen Kletterscouts, die die Initiatoren von der Interessensgemeinschaft Klettern München & Südbayern e.V. zuvor ausgebildet haben.

„So sieht gelebte Inklusion am Berg und an der Kletterwand aus", sagt Detlef Kaenders, Leiter der Kinder- & Jugendhilfe und Starthilfe der Aktion Mensch e.V. „Die jungen Leute begegnen sich dabei auf Augenhöhe und lernen, sich zu vertrauen und gegenseitig zu respektieren." Das inklusive Gipfelstürmerprojekt erhält rund 236.400 Euro Zuschuss und ist eines von 2091 Projekten der Kinder- und Jugendhilfe, die seit 2003 gefördert wurden.

„Da, wo die gesetzlichen Pflichtleistungen aufhören, fängt unsere Kinder- und Jugendhilfeförderung an“, erklärt Kaenders. Das breite Spektrum an Fördermöglichkeiten für Projekte der Kinder- und Jugendhilfe reicht von Sport und Begegnung über Kultur bis hin zu Persönlichkeitsbildung und betrifft alle Lebenswelten von Kinder und Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen und deren Familien. Gefördert werden Projekte, die einen neuen lokalen Bedarf aufgreifen. Aber auch die lebendige Jugendkulturszene wird bedacht: So unterstützt die Aktion Mensch das dreijährige Theaterprojekt „Perspektivwechsel“ in Esslingen mit 182.124 Euro. Junge Menschen mit und ohne Sehbehinderung nehmen dabei an jährlich zehn Theaterworkshops teil, probieren neue Kunstformen auf der Bühne aus, erarbeiten ungewöhnliche Dramaturgien, üben überraschende Performances ein und stellen die Ergebnisse der Öffentlichkeit vor.

Für Projekte, die speziell junge Menschen unterstützen, hält die Aktion Mensch drei große Programme vor: Förderung für Projekte der Kinder- und Jugendhilfe, Starthilfen sowie Förderung von Investitionen. Die drei Bereiche unterscheiden sich in Art und Höhe der Bezuschussung. „Die Förderung von Projekten der Kinder- und Jugendhilfe ist das am meisten nachgefragte Instrument“, sagt Detlef Kaenders. Die Aktion Mensch übernimmt dabei Personal-, Honorar- und Sachkosten für längstens drei Jahre bis zu einer Höchstsumme von 250.000 Euro. „Oben drauf gibt es seit 2016 noch einmal 50.000 Euro für zusätzliche Maßnahmen zur Barrierefreiheit.“

Bei Antragstellern, die einen ambulanten Dienst oder eine ambulante Beratungsstelle für die Kinder- und Jugendhilfe aufbauen, fördert die Aktion Mensch als Anschubfinanzierung die Personalkosten der Koordinationskraft, die den Dienst aufbaut und organisiert, mit Zuschüssen von bis zu 250.000 Euro. Neuerdings gibt es auch eine Investitionsförderung für ambulante Dienste und Einrichtungen, die inklusiv ausgerichtet sind. Sie können für Maßnahmen zur Barrierefreiheit bis zu 140.000 Euro erhalten. Der Verein zur Förderung der Jugendarbeit in Bielefeld nutzt die neue Investitionsförderung beispielsweise dazu, sein „Heuhotel“ auf dem jugendpädagogischen Halhof für die jungen Gäste barrierefrei umzubauen. Kinder, die im Rollstuhl sitzen, finden künftig wetterfeste Wege und einen barrierefreien Zugang zum Schlafraum vor - und sie können diesen Raum im Notfall über eine neue Evakuierungsrutsche sicher wieder verlassen.

Aber auch Anträge zu kleineren Projekten sind bei der Aktion Mensch willkommen. Friedhelm Peiffer, Leiter der Förderung: „Wir möchten Menschen Mut machen, die noch überlegen, ob sie einen Förderantrag stellen sollen. Das Online-Antragsverfahren funktioniert ganz einfach. Und es lohnt sich. In den vergangenen Jahren konnten wir rund 70 Prozent aller Anträge für die Förderung von Projekten der Kinder und Jugendhilfe bewilligen."

Das könnte Sie auch interessieren:

Erfolgreiche Projektförderung: "ChancenWORK" macht Jugendliche fit für ein eine Ausbildung

Das Projekt

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen