Weitere Bewerber für inklusive Spielplätze gesucht

Drei Kinder auf einer gelben Rutsche.

Mehr Spaß für Kinder mit und ohne Behinderung bringen neue inklusive Spielplätze.

Wir suchen nach weiteren Bewerbern, deshalb fragen wir erneut: Haben Sie in Ihrem Sozialraum einen Spielplatz, der inklusiv werden möchte?

Wenn ja, melden Sie sich bei uns. Wir suchen diesmal sehr konkret nach Projektpartnern, die bereits einen Spielplatz haben, diesen aber zu einem inklusiven Spielplatz um- oder ausbauen möchten. Denkbar ist auch der Umbau oder die Erweiterung auf eigenem Gelände oder als Kooperation mit der Stadt.

Finanziert würde der Um- oder Ausbau durch das Kooperationsprojekt „Stück zum Glück“, das die Aktion Mensch gemeinsam mit den Wirtschaftsunternehmen REWE und Procter & Gamble etabliert. Ziel des Projektes ist, viele unterschiedliche inklusive Spielplätze zu bauen, die bundesweit und über einen Zeitraum von über drei Jahren mit einem Gesamtvolumen von 1.000.000 EUR entstehen werden. Der erste Spielplatz wird im Sommer 2018 in Köln eingeweiht.

Bisher haben wir auf unsere Aufrufe schon viele ernstzunehmende Bewerbungen erhalten. Dafür danken wir Ihnen. Es dürfen aber gerne noch mehr werden. Wenn Sie sich also angesprochen fühlen, melden Sie sich bei uns. Rilana Tump und Erol Celik von der Aktion Mensch freuen sich auf Ihren Anruf und informieren gerne über weitere Details. Telefon: 0228/2092-2121 und

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Jungs fahren ein Kettcar mit Anhänger über einen Hof.

Ein Besuch auf dem inklusiven Erlebnisbauernhof in Mettingen ist ein Erlebnis.

Bauernhof erleben
Drei Jungs im Grünen.

Unter freiem Himmel: Ein inklusiver Naturkindergarten begeistert die Kleinsten.

Zum Naturkindergarten
Zwei Judoka kämpfen auf einer Matte.

Der Budo Club Ken Shiki in Berlin-Reinickendorf gilt als Musterbeispiel für Inklusion.

Zum inklusiven Judo

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen