Engagement von zuhause
Inklumojis

Mentor für digitales Vorlesen

Unterstützung gesucht für:

Im Februar startet MENTOR Hessen mit einer eigens für das Vorlesen entwickelten Lese-App. Über die App können sich Mentoren von einem beliebigen Ort aus per Videotelefonat mit einem Kind verbinden. Das Kind liest dem Mentor laut vor. Dabei dauert eine Lesesitzung 45 Minuten.
Der Testbetrieb dauert drei Monate und wird wissenschaftlich begleitet. In dieser Zeit werden die Mentoren (voraussichtlich über die App) um Rückmeldungen bzgl. der App und ihren Erfahrungen aus den Lesesitzungen gebeten. Wer Lust und Zeit hat, sich als Lesementor zu beteiligen, ist herzlich willkommen.

Kontaktieren

Dafür setzen wir uns ein

Seit 2006 hilft MENTOR Kindern ehrenamtlich, mehr und besser zu lesen. Mittlerweile werden 1.500 Kinder in Hessen betreut, mit denen  1 x wöchentlich gemeinsam gelesen wird. Bisher haben wurde das ausschließlich vor Ort in der Schule gemacht und hat erfolgreich für bessere Noten und Chancen im Beruf gesorgt. Dieses Erfolgskonzept wird nun mit MENTOR Digital in die digitale Welt übertragen!

Im Februar 2021 startet der Pilotbetrieb der MENTOR Lese-App. Über die App können sich Mentoren von einem beliebigen Ort aus per Videotelefonat mit einem Kind verbinden. Eine Lesesitzung dauert 45 Minuten. Ziel ist dabei, dass das Kind dem Mentor laut vorliest. Daneben stehen dem Lesetandem auch Spiele zur Verfügung, die man gemeinsam spielen kann. Die App verfügt über spielerische Anreize, die das Kind dazu bewegen sollen auch außerhalb der gemeinsamen Lesesitzungen zu lesen.

Der Pilotbetrieb dauert 12 Wochen und wird wissenschaftlich begleitet. In dieser Zeit werden die Mentoren (voraussichtlich über die App) um Rückmeldungen bzgl. der App und ihren Erfahrungen aus den Lesesitzungen gebeten. Die Rückmeldungen werden dann nach der Pilotphase in einer neuen Version der App umgesetzt und in den Regelbetrieb überführt.

Anforderungsprofil

  • Computer
  • Bildung

Das bieten wir dir

  • Unfallversicherung
  • Tätigkeitsnachweise

Tätigkeitsfelder

  • Sonstiges

Hier findest du uns:

Freiwilligenzentrum Offenbach e. V.

Domstrasse 81
63067 Offenbach

Frau Sigrid Jacob

Telefon: 069 82 367 039
E-Mail: info@fzof.de
Web: https://fzof.de

Kontaktieren
Entdecke weitere Projekte von Freiwilligenzentrum Offenbach e. V.
Inklumojis

Begleitungshelfershelfer für Demenzkranke

Das StattHaus, Demenzzentrum in Offenbach startet mit einem neuen Angebot für Menschen mit Demenz und ihre Angehörige. Am jeden 1.

Zum Projekt Begleitungshelfershelfer für Demenzkranke
Inklumojis

Chorleiter

Für den neu entstehenden Chor (Anfang 2020) sucht die Frei-religiöse Gemeinde einen Chorleiter. Generell steht die Freude am Singen und der Umgang mit Menschen im Vordergrund.

Zum Projekt Chorleiter
Inklumojis

Formularhilfe

Ohne Formulare geht es im Leben leider nicht... Gut, dass es die Formularhilfe im Stadtteilbüro Nordend gibt! Freitags von 9 bis 12 Uhr unterstützen Ehrenamtliche dort Offenbacher Bürgerinnen und Bürg...

Zum Projekt Formularhilfe
Inklumojis

Freiwillige Feuerwehrfrau / Freiwilliger Feuerwehrmann

Wohl eine der interessantesten und abwechslungsreichsten ehrenamtlichen Tätigkeiten, die man sich überhaupt vorstellen kann.

Zum Projekt Freiwillige Feuerwehrfrau / Freiwilliger Feuerwehrmann
Inklumojis

Gärtnern im Demenzzentrum

Der Garten auf dem Gelände des Demenzzentrums ist eine kleine grüne Oase, die liebevoll gepflegt wird. "Grüne Daumen", die sich hier noch engagieren möchten, sind willkommen.

Zum Projekt Gärtnern im Demenzzentrum
Inklumojis

Hausaufgabenhilfe und Leseförderung

Grundschulkinder (ca. 6 -10 Jahre) der Goetheschule würden sich im Rahmen der Hausaufgabenhilfe im Stadtteilbüro Nordend über Unterstützung bei den Hausaufgaben und Leseübungen freuen.

Zum Projekt Hausaufgabenhilfe und Leseförderung
Inklumojis

Integrationslotsen

Seit 1. Mai 2018 sind die ersten Offenbacher Integrationslotsinnen und -lotsen im Einsatz. Sie engagieren sich ehrenamtlich für Menschen aus anderen Ländern beim Ankommen in der Stadt.

Zum Projekt Integrationslotsen
Inklumojis

Kunst im KOMM

Für den Ausstellungsraum Kunst im KOMM sucht der Kunstverein Freiwillige, die zu den Öffnungszeiten anwesend sein können und den ca. 30 Besuchern pro Tag als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen.

Zum Projekt Kunst im KOMM
Inklumojis

Lernbegleiter

Ich habe es verstanden, ich kann es! diese Erkenntnis kann für Kinder und Jugendliche ein entscheidender Schlüsselmoment sein und Motivation für weitere Lernfortschritte.

Zum Projekt Lernbegleiter