Christiane Bartelsen, die Verlagsfrau

Cover des Buchs "Die Bunte Bande. Das gestohlene Fahrrad". Eine Zeichnung, auf der sechs Kinder zu sehen sind. Ein Junge sitzt im Rollstuhl, einer hat ein Fahrrad und ganz vorne steht ein Mädchen, das in einen Handspiegel schaut.

Beim Carlsen Verlag sind wir immer offen für neue Ideen. Wir hatten zum Beispiel deutsch-türkische Kinderbücher in unserem Programm. Außerdem haben wir Pixi-Bücher für Flüchtlinge in verschiedenen Sprachen. Inklusion ist für uns auch eine wichtige Sache. Deshalb haben wir sehr gerne ein inklusives Kinderbuch mit der Aktion Mensch gemacht. Wir haben zusammen überlegt, was für eine Geschichte wir erzählen wollen. Eine Autorin von uns hat sich die Geschichte überlegt. Und unsere Gestalter haben sich um die Bilder gekümmert. Aber mit Leichter Sprache und Braille-Schrift kannten wir uns nicht aus. Darum waren wir froh über die Hilfe von der Firma Inkl.Design und vom Übersetzungsbüro für Leichte Sprache. Das Format in der DIN-A4-Größe war für uns neu. Auch Ringbücher haben wir sonst nicht als Kinderbücher gemacht. Bis das Buch fertig war, haben wir viele verschiedene Arbeitsschritte machen müssen. Wir mussten uns oft mit allen Beteiligten abstimmen. Ein solches Buch hat unser Verlag zum ersten Mal gemacht. Wir hoffen, dass viele Eltern und Schulen das Buch kaufen. Es wäre schön, wenn es den Kindern gefällt. Außerdem hoffen wir, dass es viele verschiedene Kinder gemeinsam lesen. Jetzt sind wir sehr gespannt, wie das Buch ankommt. Der Carlsen-Verlag ist der größte Kinderbuch-Verlag in Deutschland. Deshalb wollen wir wichtige Entwicklungen in unserer Gesellschaft aufgreifen. Und dazu gehört auch Inklusion.
zurück