Martin Schlüpen, der Drucker

Zeichnung: Fünf Kinder, davon ein Junge mit Fahrrad, ein anderer im Rollstuhl

Für uns als Druckerei war das inklusive Kinderbuch eine echte Herausforderung. Aber wir waren von der Idee begeistert. Deshalb sind wir mit großer Freude an die Arbeit gegangen. Bei dem Braille-Text haben wir uns für den Siebdruck entschieden. Dabei werden die Braille-Punkte mit Lack auf die Seiten aufgetragen. Diesen Vorgang mussten wir immer dreimal wiederholen, bis die Punkte die richtige Höhe hatten. Das ist sehr wichtig für Kinder, die beim Braille-Lesen noch nicht so geübt sind. Wir hatten schon einige Erfahrungen mit Braille-Schrift im Siebdruck. Das hat uns sehr geholfen. Das Drucken der Braille-Schrift im Siebdruck geht sehr langsam. Aber nur so wird das Ergebnis auch richtig gut.
zurück