„Einfach wunderschön“

Nicole Schütt ist gelernte Bürokauffrau und Kauffrau im Einzelhandel. Zurzeit arbeitet die 22-Jährige in einem Möbelhaus. In ihrer Freizeit geht die kleinwüchsige Hamburgerin gerne mit Freunden ins Kino, shoppen oder feiern – und sie liebt Tattoos.

Sie sind in dem Fernseh-Spot der Aktion Mensch zu sehen. Wie haben Sie das Shooting erlebt?

Super gut! Es war so ein liebes Team und jeder war für einen da. Die Leute vom Filmteam haben mir alles gezeigt und immer gefragt, ob ich etwas brauche. Für mich war das etwas ganz Neues, am Ende war ich total kaputt – aber für so eine tolle Aktion habe ich es gerne gemacht.

Nicole Schütt im Tattostudio

Sie lassen sich im TV-Spot tätowieren. Was ist Ihr Lieblings-Tattoo?

Das ist auf meinem Rücken und Oberarm. Ein Koi mit Wasser und Blüten. Im Film ist es auch zu sehen. Es ist einfach wunderschön geworden. Für mich hat aber jedes Tattoo seine eigene Bedeutung und Geschichte. Sie sind etwas Persönliches und Körperkunst.

Erleben Sie Inklusion in Ihrem Alltag?

Ich persönlich hatte noch nie wirkliche Probleme wegen meiner Kleinwüchsigkeit. In der Schule, auf der Arbeit, unter Freunden wird es super aufgenommen und kaum beachtet – viele sehen mich gar nicht als behindert an, sondern eben nur etwas kleiner als die anderen.

Tätowierte Schulter und Oberarm von Nicole Schütt

Barrieren-Check: Nicole Schütt auf dem Festival "Eier mit Speck"