Neues Leben im alten Pfarrhaus

Ein ehemaliges Pfarrhaus in Neuwied: Hell und freundlich, barrierefrei und zentrumsnah. Die Bewohner von fünf neuen, kleinen Wohnungen wissen deren Vorzüge zu schätzen. Denn die Lebenshilfe bietet den Menschen mit geistiger und psychischer Behinderung hier größtmögliche Selbstständigkeit.

Das Umfeld stimmt: Geschäfte, Arztpraxen, der öffentliche Personennahverkehr und Freizeitangebote sind von den neuen Wohnungen der Lebenshilfe Neuwied-Andernach aus gut zu erreichen. Nach umfangreichen Umbauten konnten Anfang 2016 die Bewohner mit geistiger und psychischer Behinderung  in das alte Pfarrhaus einziehen. Gemeinsam kochen, zusammen die Hausarbeiten erledigen, etwas gemeinsam im Stadtteil unternehmen: Die Bewohner des alten Pfarrhauses gestalten ihren Alltag weitgehend selbstständig. Gemeinschaft kann gelebt werden, aber genügend Rückzugsmöglichkeiten sind ebenfalls vorhanden. Gleichzeitig erhält jeder im Betreuten Wohnen die Unterstützung, die er oder sie benötigt: Seien es Begleitungen bei Arztbesuchen und Behördengängen, Hilfe beim Einkauf und im Haushalt oder Rat und Tat bei ganz alltäglichen Problemen.

Die Aktion Mensch unterstützt die Einrichtung von fünf Wohnungen für Menschen mit geistiger und/oder psychischer Behinderung in Neuwied durch die Lebenshilfe Neuwied-Andernach mit 200.000 Euro.

 

 

 

Zum Projekt:

Mehr über das Wohnprojekt der Lebenshilfe in Neuwied erfahren

Mann mit Rollator und eine Frau unterhalten sich auf der Straße vor einem Blumenladen
Mann mit geistiger Behinderung sitzt auf seinem Bett in seinem Appartment

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5272

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen