Praktische Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt

Das Sozialkaufhaus in Umkirch qualifiziert Menschen mit Behinderung für den ersten Arbeitsmarkt. Mit seinem breiten Sortiment an Waren und Dienstleistungen ist es eine erste Adresse für Nachhaltigkeit.

Günstig einkaufen, von der Sofalandschaft bis zum gebrauchten Fernseher, das ist im Second-Hand Kaufhaus „Secondo“ möglich. Seit dem Jahr 2000 bringt das Sozialkaufhaus in Umkirch als Integrationsunternehmen Menschen mit und ohne Behinderung dauerhaft in Arbeit. Ziel ist es, Menschen mit Handicap zu schulen und fit für den Arbeitsmarkt zu machen. Unterstützt werden die Mitarbeiter von Fachkräften, die sie auf die Praxis vorbereiten. Bisher hat das Sozialkaufhaus zehn neue Mitarbeiter eingestellt, davon fünf mit Behinderung. Sie übernehmen Aufgaben in den Bereichen Lager, Transport und Verkauf. Beispielsweise beladen sie Lieferwagen oder sortieren die Waren. In Zukunft will das Sozialkaufhaus noch mehr Menschen mit Behinderung einstellen.

Die Aktion Mensch fördert das Sozialkaufhaus in Umkirch mit Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung mit 290.000 Euro.

Zum Projekt:

Mehr über das Gebrauchtkaufhaus erfahren

Eine Verkäuferin packt eine Glasvase in Zeitungspapier ein.
Eine Frau staubt unter Anleitung die Glaswaren ab.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5272