Wir fördern bis zu 1.000 soziale Projekte im Monat. Darunter sind inklusive Krabbelgruppen, in denen Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam spielen können, neue Integrationsbetriebe und Freizeitaktivitäten, bei denen das Miteinander groß geschrieben wird. Hier stellen wir dir ein paar Beispiele unserer geförderten Projekte vor.

Unterstütze auch du Projekte wie diese – mit einem Aktion Mensch-Los!

Neue Medien – leicht gemacht

Ob WhatsApp, Facebook oder Twitter: Viele Menschen können sich ein Leben ohne Smartphone und soziale Medien gar nicht mehr vorstellen. Auch viele Menschen mit geistiger Behinderung wollen die neuen Medien nutzen. Ein Projekt der Lebenshilfe Münster unterstützt sie dabei.

Mit dem "NetzStecker" öffnet die Lebenshilfe Münster Türen in die digitale Welt. Das zweiköpfige Team berät Menschen mit Behinderung rund um die Nutzung von Smartphones und Tablets. Wie funktionieren sie? Welcher Vertrag passt zu mir? Wie kann ich mich vor Cyber-Mobbing schützen? Für Fragen wie diese haben die "NetzStecker"-Mitarbeiter immer ein offenes Ohr. Außerdem erstellen sie Info-Materialien zu neuen Medien in Leichter Sprache. Auch Projekte für Menschen mit und ohne Behinderung gehören zum Angebot. So ist zum Beispiel ein inklusiver Info-Podcast für Nachrichten geplant. "NetzStecker" ist nicht nur für Menschen mit Behinderung da. Das Projekt richtet sich ausdrücklich auch an Eltern, Angehörige, Betreuer oder Lehrer. Auch sie können sich bei Fragen an das Team wenden.

Die Aktion Mensch unterstützt das Projekt "NetzStecker" der Lebenshilfe Münster mit 168.553 Euro.

Zum Projekt:

Mehr über das Projekt NetzStecker der Lebenshilfe Münster erfahren

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerin:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de

Das könnte dich auch interessieren:

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen