Inklusion im Sport

Übungsleiter-Assistent, Veranstaltungs-Helfer, Team-Kapitän: Die Evangelische Stiftung Altersdorf in Hamburg bildet ehrenamtliche Menschen mit geistiger Behinderung im Sportbereich aus. Nicht nur als Teilnehmer, auch in verschiedenen Funktionen können sie sich anschließend im Verein mit einbringen.

Bewegung, Spiel, Spaß und Kräftemessen: Sport ist für viele Menschen ein ganz elementarer Teil des Lebens. Mit dem Projekt „Blickwinkel“ sorgt die Evangelische Stiftung Alsterdorf für mehr Inklusion im Sport. Erfahrende Referenten bilden interessierte Teilnehmer mit geistiger Behinderung in ganz unterschiedlichen Bereichen aus. Anschließend können sie sich zum Beispiel als Team-Kapitän zwischen Mannschaft und Trainer vermitteln. Oder sie unterstützen den Trainer als Übungsleiter-Assistent. Auch zum Thema Mitbestimmung im Sport können sich Menschen mit geistiger Behinderung fortbilden. Die Kurse wurden in Kooperation mit den „Special Olympics Deutschland“ entwickelt. Die Lehrmaterialien sind in Leichter Sprache verfasst. Auch in den Seminaren legen alle Wert auf barrierefreie Kommunikation. So steht Sport und Spaß in inklusiven Teams nichts mehr im Wege.

Die Aktion Mensch unterstützt das Projekt „Blickwinkel“ der Evangelischen Stiftung Alsterdorf mit 156.473 Euro.

Zum Projekt:

Mehr über das Projekt „Blickwinkel“ erfahren

Zwei Männer umfassen sich an der Schulter und stehen auf einem Bein.
Rudi Cerne sitzt mit Menschen mit und ohne Behinderung in einer Sporthalle auf einer Bank vor einer Tafel.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5272