Vorbild: Leeroy Matata

Jugendliche im Rollstuhl

Ylva ist 15 Jahre alt. Sie lebt in Freiburg.
Ihr Vorbild: Leeroy Matata. Er spielt Rollstuhl-Basketball. Und er ist YouTuber.

Leeroy bringt mich durch seine Videos zum Lächeln. Er ist mein großes Vorbild. Er ist Vorbild für meinen Alltag. Und er ist Vorbild für mich als Rollstuhl-Basketballerin. Leeroys erstes Video hat mich gleich begeistert. Darin spricht er über seinen Sport. Er erzählt von seinem großen Traum. Er möchte gerne einmal bei den Paralympics dabei sein. Das sind Olympische Spiele für Menschen mit Behinderung.

Seit einigen Monaten spiele ich selbst Rollstuhl-Basketball. Ich fand den Sport immer schon cool. Irgendwann bin ich einfach mal hingegangen. Leeroy hat mich dazu motiviert. Er spielt sogar in der Nationalmannschaft. Das spornt mich an beim Training. Ich muss nämlich noch vieles lernen. Dazu gehört das Dribbeln. Und dazu gehört die richtige Taktik. Außerdem muss ich Kraft-Training machen. Im Moment stehe ich noch am Anfang. Aber ich will weiterkommen. Ich will einmal in der Liga spielen. Auf diese Idee hat mich Leeroy gebracht. Er ist sehr sympathisch. Und er hat eine sehr positive Art.

Es ist für mich wichtig, dass er eine Behinderung hat. Denn ich weiß, wovon er redet. Ich mag seinen Humor. Und ich mag seine lockere Art. Ich gehe selbst humorvoll mit meiner Behinderung um. Ich finde, das ist der beste Weg. Ich finde, Leeroy spricht gut über seine Behinderung. Er macht auch Witze. Er macht keine große Sache aus seiner Behinderung. Das hat bei mir auch gut funktioniert. Als ich in eine neue Klasse kam, war ich die einzige mit einer Behinderung. Erstmal war das ungewohnt. Aber jetzt ist alles locker und normal. In meiner Kasse können fast alle einen „Wheelie“ machen. Das bedeutet: Sie können einen Rollstuhl auf den Hinterrädern balancieren.

Ich habe oft die gleiche Meinung wie Leeroy. Das sehe ich zum Beispiel an seinen Geschichten bei Instagram. Er respektiert andere Meinungen. Er ist offen. Man kann ihn alles fragen. Und er sagt seine Meinung. Zum Beispiel, wenn es um Mobbing, Vorurteile und Rassismus geht. Ich finde, er ist ein wundervoller Mensch. Und er spielt richtig gut Basketball.


Porträt eines jungen Mädchens mit Bleistift

Vorbild: Bewohnerin eines Pflegeheims

Sara ist 19 Jahre alt. Sie wohnt in der Gemeinde Hombrechtikon. Das liegt in der Schweiz. Ihr Vorbild: Frau P., Bewohnerin eines Pflegeheims.

mehr über Sara und ihr Vorbild
Jugendlicher sitzt auf dem Bett und spielt Guitarre

Vorbild: Der Sänger Monchi

Tom ist 15 Jahre alt. Er wohnt in Köln. Sein Vorbild: Der Sänger Monchi.

mehr über Tom und sein Vorbild