Gemischtes Doppel: inklusives Tennis für Menschen mit psychischer Behinderung

Regelmäßiger Sport und ein aktives Vereinsleben tun allen Menschen gut. Diese positive Wirkung macht sich das Projekt „Gemischtes Doppel: inklusives Tennis für Menschen mit psychischer Behinderung“ zunutze.

Durch inklusives Tennis soll erwachsenen Menschen mit psychischer Behinderung, Sucht- oder Suchtfolgeerkrankungen aus dem rechtsrheinischen Kölner Norden eine gesunde Freizeitbeschäftigung jenseits des psychiatrischen Alltags ermöglicht werden. Damit verbunden sind zudem viele positive Effekte: Hierzu gehören unter anderem auch inklusive Begegnungen. Denn die Teilnehmenden bekommen die Möglichkeit, am Vereinsleben teilzuhaben und dieses selbst aktiv mitzugestalten. Sie nehmen auch an wiederkehrenden lokalen Tennisveranstaltungen teil.

Die Regelmäßigkeit des wöchentlichen Trainings gibt den Teilnehmenden eine Struktur. Der Sport weckt den Ehrgeiz und gibt die Möglichkeit, etwas erreichen zu wollen und zu können. Ein jährlich stattfindendes inklusives Tennisturnier setzt zudem ein Ziel, auf das die Teilnehmenden hinarbeiten können.

Projektdaten

Projektzeitraum: 1. November 2019 bis 31. Oktober 2022

Fördersumme: 51.917 Euro

Bewilligungsdatum: 9. Dezember 2020

Kontakt

Alexianer Köln GmbH
Kölner Str. 64
51149 Köln

Ansprechpartnerin:
Frau Karin Adam
https://k.adam@alexianer.de
Telefon: 02203-8954201

Zum Projekt:

Mehr zum Projekt "Gemischtes Doppel" erfahren

Sieben Menschen auf dem Tennisplatz halten ihre Tennisschläger hoch
Alexianer Köln GmbH
Sieben Menschen auf dem Tennisplatz halten ihre Tennisschläger hoch
Alexianer Köln GmbH

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555