Gemeindenah wohnen - barrierefrei leben

Die Evangelische Stiftung Hephata bietet im nordrhein-westfälischen Leichlingen ein Wohnprojekt für zehn Menschen mit Behinderung an. Die Bewohner können in ihrem Zuhause ein Leben in weitgehender Selbstständigkeit führen und gemeinsam die Freizeitangebote der Gemeinde nutzen.

Die Stadtmitte ist nah und die Nachbarn sind nett. Seit Sommer 2012 wohnen sie in dem für sie eigens errichteten neuen Gebäude in Leichlingen: Die zehn Männer mit Behinderung, die hier ein Leben in weitgehender Selbstständigkeit führen können. Rund 520 Quadratmeter misst ihr neues Zuhause, das sich über drei Wohnetagen erstreckt. Jeder Bewohner hat sein eigenes Zimmer und teilt sich mit einem anderen Mitbewohner ein barrierefreies Bad. Gekocht und gegessen wird in der Küche. Fürs Miteinander klönen, spielen, fernsehgucken bietet sich das großzügige Gemeinschaftszimmer an. Das fördert den Austausch und ein Miteinander, das nicht immer so selbstverständlich war. Früher lebten die Senioren in einem verwinkelten und schwer begehbaren Pastorenhaus aus dem 19. Jahrhundert. Hier in Leichlingen lebt es sich nun barrierefrei und offen. Für die notwendige Betreuung im Alltag sorgt Fachpersonal, das die Bewohner bei ihrer individuellen Lebensführung begleitet.
Die Aktion Mensch unterstützt das Wohnprojekt der Evangelischen Stiftung Hephata mit 209.660 Euro.

Zum Projekt:

http://www.hephata-wohnen.de

Eine Betreuerin gibt einem Bewohner Salatsoße zum Abschmecken auf einen Teelöffel
Mann wendet Zwiebeln in der Bratpfanne mit einem Pfannenheber

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555