euward8 - Europäischer Kunstpreis für Malerei und Grafik im Kontext geistiger Behinderung

Der euward ist der bedeutendste europäische Preis für bildende Künstler*innen mit kognitiven Einschränkungen. Seit dem Jahr 2000 wird er alle drei Jahre vom Sozialkonzern Augustinum an drei bildende Künstler*innen vergeben. Damit erfüllt der euward gleich mehrere Zwecke: Die direkte Förderung von Künstler*innen durch die Preisgelder sowie die Entdeckung und Veröffentlichung neuer Talente.


Zudem leistet der Preis einen wichtigen Beitrag dazu, dass die noch vielfach unterschätzte Kunst von Menschen mit geistigen Einschränkungen einer breiten Öffentlichkeit bekannt wird. So zeigt sich am Beispiel der Kunst, wie man Kultur und Gesellschaft inklusiver und durchlässiger gestalten kann.


Auf die öffentliche Verleihung des euward im April 2021 folgt eine kuratierte Ausstellung von Werken der drei Preisträger*innen und aller 13 nominierter Künstler*innen im Münchener Haus der Kunst, einem der führenden Ausstellungshäuser Europas. Ein digitaler Rundgang macht es möglich, die Ausstellung auch aus der Ferne selbstgesteuert und barrierefrei zu erleben.

Projektdaten

Projektzeitraum: 1. April 2020 bis 31. August 2021

Fördersumme: 140.000 Euro

Bewilligungsdatum: 9. Dezember  2020

Kontakt


Augustinum Stiftung
Stiftsbogen 74
81375 München

Ansprechpartner
Herr Holger Beckmann
https://holger.beckmann@augustinum.de
Telefon: 089/31581147

Zum Projekt:

Mehr zum Projekt "euward" erfahren

Ein buntes Gemälde, links ist ein Offizier aus der Zeit des beginnenden 20. Jahrunderts zu erkennen, in der Mitte der Kopf eines Gestorbenen, rechts eine Tür
Augustinum Stiftung
Ein buntes Gemälde, links ist ein Offizier aus der Zeit des beginnenden 20. Jahrunderts zu erkennen, in der Mitte der Kopf eines Gestorbenen, rechts eine Tür
Augustinum Stiftung

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555