Arbeitsplatz Geflügelhof

Am Diakoniehof Rackith scharren glückliche Hühner, Biogemüse gedeiht prächtig und im eigenen Hofladen kann man hochwertige Lebensmittel kaufen. Der Inklusionsbetrieb in Kemberg in Sachsen-Anhalt bietet Menschen mit und ohne Behinderung feste Jobs auf dem Allgemeinen Arbeitsmarkt.

Die Bioeier, das Geflügel und das frische Obst und Gemüse des Diakoniehofs sind in der Region sehr beliebt. Zum Kundenstamm zählen neben Privatkunden auch Bioläden und Gastronomen von Wittenberg bis Dessau. Die Hälfte der acht Mitarbeiter*innen des Hofes lebt mit einer Behinderung. Sie sind für ganz unterschiedliche Aufgabengebiete zuständig. Von der Versorgung der Legehennen in ihren mobilen Hühnerwagen mit großem Freilandauslauf bis zur Arbeit in den Gewächshausanlagen und im Verkauf.

In der Corona-Pandemie brach der Umsatz ein, da die regionale Gastronomie zeitweise keine Lebensmittel mehr einkaufte. Auch der Gartenmarkt des Diakoniehofs musste schließen. Das Inklusionsunternehmen strukturierte sein Geschäftsmodell neu und erweitert künftig sein Angebot an Biogemüse um Kräuter und Jungpflanzenverkauf.

Die Aktion Mensch unterstützt den Inklusionsbetrieb Diakoniehof Rackith im Rahmen der Corona-Soforthilfe mit 20.000 Euro.

Zwei Frauen stehen nebeneinander und lachen. Die linke Frau hält ein Huhn auf den Arm.  Und die Frau auf der rechte Seite eine Palette mit Eiern.
Mehrere Hennen laufen frei auf einer Wiese herum. Im Hintergrund hat eine Frau ein Huhn auf dem Arm.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn

E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555