Punkte voll Klang

Ein Lehrgang führt junge blinde Menschen in die Braille-Musiknotenschrift ein.

Viele Blinde musizieren nach Gehör. Wer aber seine eigenen musikalischen Gedanken schriftlich niederlegen will, muss Noten lernen. Möglich macht dies die Braille-Musiknotenschrift für Blinde, die seit 180 Jahren die Teilhabe blinder Menschen am kulturellen Leben ermöglicht. Gerade für junge blinde Musiker ist sie unverzichtbar und unersetzlich. Braille-Musiknotenschrift wird aber so gut wie nicht an deutschen Schulen gelehrt. Damit blinde Schüler und Studierende die gleichen Bildungschancen wie ihre sehenden Mitschüler haben, führt der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband regelmäßig Seminare zum Erlernen der Braille-Musiknotenschrift durch. Zuletzt im Harz, wo 20 junge Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Notenkenntnisse vertiefen konnten.

Die Aktion Mensch hat diesen sechstätigen Lehrgang mit rund 9.100 Euro gefördert.

Zum Projekt:

http://www.dbsv.org

Mann ertastet die Braille-Notenschrift
Mädchen ertastet die Braillenotenschrift

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de
Tel: 0228/2092 - 5555