Nina Treusch

Nina Treusch wurde 1987 in Mannheim geboren. Sie ist gelernte Logopädin. Während Ihrer Tätigkeit an sonderpädagogischen Einrichtungen entdeckte Sie Ihre Begeisterung für den Einsatz von Unterstützter Kommunikation. Derzeit studiert sie Erziehungswissenschaft und Publizistik mit dem Schwerpunkt Medienbildung und Lebenslanges Lernen an der Universität Mainz. Ihr Ziel ist, neuartige Medien für eine barrierefreie Kommunikation einzusetzen. Bei ihren Beiträgen fließt immer wieder ihr Interesse an den Themen Bildung, Barrierefreiheit und Technik mit ein.

Facebook in Leichter Sprache?!

Leichte Sprache erfreut sich in Verwaltung und Politik zunehmender Beliebtheit. Doch gilt das auch für die Sozialen Netzwerke?

Beitrag anschauen

Eine Schultafel mit dem aufgemalten Schriftzug "Inklusion!?"

Einmal Inklusion und zurück

Inklusion in der Schule bedeutet Aufbruch in neue Welten – weg vom Leistungsgedanken hin zur Bildung für alle. Benötigt wird ein Konzept.

Beitrag anschauen

Queerdenken behindert nicht

Behinderung und Homosexualität sind immer noch ein Tabu – dabei sollte echte Inklusion beides einschließen. Wir brauchen eine Kultur der Akzeptanz.

Beitrag anschauen

Kommunizieren ist mehr als nur Sprechen!

Nicht jeder kann reden, um sich mitzuteilen. Ein Plädoyer für den Einsatz von Unterstützter Kommunikation.

Beitrag anschauen

 

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?