Aktion Mensch-Blog

Zeigen, wie es geht

von Redaktion

Auf der Integrationsmesse des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe präsentierten sich 85 Unternehmen mit hochwertigen Produkten und Dienstleistungen. Sie belegen, dass Mitarbeiter mit Behinderung auf dem ersten Arbeitsmarkt erfolgreich sind. Großes Interesse zeigten die 5.500 Besucher auch an der Förderung und den Vorträgen der Aktion Mensch. Stefan Burkhardt war als Leiter der Inklusion- und Projektförderung vor Ort und blickt zurück.

In Münster hat zum zweiten Mal die sogenannte LWL-Messe stattgefunden. Dort standen die Integrationsunternehmen aus Westfalen-Lippe im Vordergrund, die sich mit ihren Produkten und Dienstleistungen präsentierten.
Die Messe am Donnerstag, 22. März 2012, stand unter dem Motto "Unternehmen tun Gutes – inklusiv arbeiten!". Damit ist genau der Sinn und Zweck dieser Unternehmen beschrieben. Denn hier arbeiten Menschen mit und ohne Behinderungen in Betrieben des ersten Arbeitsmarktes auf sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen. Das Schöne an diesen Unternehmen ist, dass Inklusion gar nicht erst groß diskutiert oder organisiert werden muss. Es ist für alle Beteiligten von vornherein klar, dass hier Menschen mit und ohne Behinderung völlig gleichberechtigt zusammenarbeiten.

Die Integrationsunternehmen agieren am Arbeitsmarkt mit großem Erfolg. Das war auch auf der LWL-Messe zu spüren. Die Unternehmen präsentierten sich mit ihren Mitarbeitern sehr selbstbewusst und lösten mit ihren hochwertigen Produkten und Dienstleistungen großes Interesse bei Kunden und potenziellen Nachahmern aus. Das Spektrum der Aussteller war sehr breit: angefangen von gastronomischen Betrieben über Hotels, Holz- und Metall verarbeitende Betriebe bis hin zu Garten- und Landschaftsbau. Besonderes Interesse löste eine Brauerei aus, die mit einem Verkaufsstand überzeugte und zeigte, dass hervorragendes Bier auch durch ein Integrationsunternehmen herzustellen und zu vermarkten ist.

Großes Interesse an Aktion-Mensch-Vortrag zur Inklusion

Begleitet wurde die Ausstellermesse von einem umfangreichen Programm von Fachvorträgen, an denen sich die Aktion Mensch auch mit einem Vortrag zur Förderung dieser Unternehmen beteiligte. Es konnten gar nicht genug Sitzplätze zur Verfügung gestellt werden – so groß waren der Andrang und das Interesse für derartige Unternehmen. Mit einem zweiten Vortrag weckte die Aktion Mensch viel Interesse zum Thema Inklusion. Das neue Förderprogramm der Aktion Mensch wurde vorgestellt und hat bei vielen Zuhörerinnen neue Impulse für ein eigenes Engagement ausgelöst.

Natürlich war die Aktion Mensch auch mit einem eigenen Informationsstand vertreten, an dem es den ganzen Tag über zu vielen schönen Begegnungen und intensiven Gesprächen kam. Besucher interessierten sich für Fördermöglichkeiten der Aktion Mensch für neue Integrationsunternehmen oder für Projekte zur Inklusion. Darüber hinaus tauschten sich die Teilnehmer und Vertreter von Organisationen über ihre Erfahrungen aus der engagierten Arbeit aus. Und dadurch, dass neben den Integrationsunternehmen selbst auch viele Fachorganisationen vertreten waren, konnten sehr viele Vernetzungen gleich vor Ort organisiert werden. Das hat einigen guten Ideen gleich zu ersten konkreten Schritten verholfen.
So haben beispielsweise auch Mütter von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung aus Aachen viele interessante Informationen für ihren Verein erhalten können, was beim Aufbau eines Integrationsunternehmens zu beachten ist und welche Möglichkeiten der Unterstützung es dafür gibt. Die hergestellten Kontakte haben den Müttern sehr viel Mut gemacht, um auch im Raum Aachen mehr Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung zu realisieren.

Bisher hat noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert – mach du den Anfang!


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Filter

Schlagwort


Tags

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?