Inklusion, Aktion Mensch-Blog

WIR wollen gut aussehen: Pimp my chair!

 

„Also jetzt mal ehrlich, du siehst so gut aus, aber dein Rollstuhl ... dieses alte Ding ... das zerstört dein ganzes Outfit!“, sagte mein Vater mal vor einem Jahr zu mir. Ich fand es total blöd von ihm, schließlich liebte ich meinen Rollstuhl über alles! Das ist wie bei den Eltern, deren Kinder nicht „süß“ sind: Sie merken das nicht und finden, dass ihr Kind das schönste auf der Welt ist.

Beeinflussen „wir“ uns gegenseitig?

Erst als meine Freundin kurze Zeit später vorsichtig sagte, ich könne mit dem „Oldtimer“ alles, aber nicht auf die Bühne, um einen Vortrag zu halten, fing ich an, mir Gedanken darüber zu machen, wie ich in Kombination mit dem Rollstuhl rüberkomme und ob „wir“ uns gegenseitig beeinflussen.

Meine Antwort ist: Ja. Definitiv!

Ich bin eine typische Frau. Ich mache mich gerne schick, kaufe unendlich viele Schuhe und färbe meine Haare. Mein Nagellack passt meistens zu meinem Lippenstift, und ich dufte gern nach dem „süchtig machenden, orientalischen Duft, der exotische Früchte und verführerische Blüten mit einer cremigen Note voller Sex-Appeal kontrastiert“. Manchmal trage ich aber auch eine Jogginghose und ein uraltes Shirt mit aufgedruckter Mickey Mouse. Ja, so bin ich – vielseitig und launisch in Sachen Mode.

Schwarz, staubig, langweilig – wo bleibt da die Individualität?

Und der Rollstuhl? Schwarz, staubig, langweilig. Praktisch. So wie ein Rollstuhl eben sein soll. Aber wo bleibt da die Individualität?? Warum sollte ich den gleichen Rollstuhl wie mein 75-jähriger Nachbar fahren? Nichts gegen den netten Nachbarn, aber unser Kleidungsstil unterscheidet sich doch deutlich voneinander …

Wie schön wäre es, wenn der Rollstuhl und ich (wir sind nun mal unzertrennlich) zueinander passen würden! Mal leger, mal elegant ... mal matt schwarz, mal kariert – so wie es mir gerade gefällt, so wie es gerade angesagt ist. Dann würde der Rollstuhl nicht mehr als ein Hilfsmittel angesehen werden, sondern als ein Modeschmuck. Ein Accessoire!

Ich glaube, ich sollte da mal ein neues Projekt starten ...


Linktipps:
Eine Liebeserklärung mal anders. Ein ungewöhnlicher Abschiedsbrief im Blog von Anastasia Umrik – an ihren Rollstuhl
Bombenlager und Münzensammler. Ein Blogbeitrag von Marie Gronwald über ihren Rollstuhl im Urlaub
Kältekammer oder mobile Sauna? Erlebnisse auf vier Rädern – Marie Gronwald lässt im Blog ihren Rollstuhl zu Wort kommen

Bisher hat noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert – mach du den Anfang!


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Filter

Schlagwort


Tags

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?