Freiwilliges Engagement

Wenn Menschen mit Behinderung wählen - Tipps für Wahlhelfer

Fast eine halbe Million Wahlhelfer werden bei der kommenden Bundestagswahl im Einsatz sein. Bei vielen von ihnen dürfte die Unsicherheit groß sein, wie man am besten mit Menschen mit Behinderung umgeht. Das Bundeskompetenzzentrum Barrierefreiheit hat deshalb viele wichtige Tipps zusammengestellt.

Foto: CC BY 2.0 / Awaya Legends / Flickr

Wichtige Tipps sind zum Beispiel:

  • Begrüßen Sie den Menschen mit Behinderung zuerst – und nicht die Hilfsperson.
  • Sprechen Sie mit Menschen mit Behinderungen wie mit allen anderen auch. Verwenden Sie „Sie“ und nicht „Du“.
  • Bei gehörlosen und schwerhörigen Menschen: Sprechen Sie nicht überlaut bzw. schreien Sie nicht.
  • Sie müssen nicht „übervorsichtig“ sein. Sie dürfen beispielsweise einen blinden Menschen verabschieden mit „Auf Wiedersehen!“.
  • Helfen ist gut – aber die Hilfe muss auch gewünscht sein. Menschen mit Behinderung trainieren intensiv, um möglichst viele Dinge ohne fremde Hilfe erledigen zu können. Fragen Sie, bevor Sie gut gemeint tatkräftige Hilfe leisten.

Weitere Tipps finden Sie unter www.bundeswahlleiter.de.

Die Aktion Mensch hat zahlreiche Wahllokale auf Barrierefreiheit getestet, was Sie dabei beachten müssen erfahren Sie auf der Seite zur Wahllokaltesttour.

Möglichkeiten zum Engagement über die Wahlen hinaus finden Sie in der Freiwilligendatenbank.

Vielleicht interessieren Sie auch folgende Beiträge im Freiwilligen-Blog

Bisher hat noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert – mach du den Anfang!


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Filter

Schlagwort


Tags

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?