Aktion Mensch-Blog

Von Wahllokaltestern zu Freunden

Die ersten Tests haben die Wahllokal-Prüfer der Aktion Mensch hinter sich. Anlass für einen kurzen Zwischenstand.

Die Wahllokaltester Michael Wahl, Raul Krauthausen und Petra Groß mit Guildo Horn auf dem Weg ins Kölner Wahllokal. Kolja Matzke / Aktion Mensch

Sie sitzen im Bus. Wiederholt. In den vergangenen Tagen ist dieser für sie zu einer Art Kleinkosmos geworden. Raúl Krauthausen, Petra Groß und Michael Wahl sitzen hinten, Guildo Horn vorn am Steuer. „Guildo führt uns immer schnell zur nächsten Stadt“, lacht Petra Groß, Expertin für Leichte Sprache in der Runde. Manchmal auch zu schnell, muss der Entertainer einräumen – direkt bei seinem ersten Einsatz wurde er geblitzt. Das tut der guten Stimmung allerdings keinen Abbruch. Es wird gewitzelt, Erfahrungen ausgetauscht und beobachtet, was in den Medien über den Wahllokal-Test berichtet wird. Immer wieder durchqueren Smartphones mit den neusten Meldungen und Videos den Bus – die Barrierefreiheit-Prüfer wollen wissen: Wie kommt unsere Aktion an? Scheinbar gut, denn während der immer rund drei- bis vierstündigen täglichen Fahrten im Aktion Mensch-Tourbus gibt es immer wieder etwas zu entdecken.

Kein Wunder – bereits beim Auftakt am Montag in Berlin war jede Menge los: behindertenpolitische Vertreter, Politiker, Presse. Als die Tester-Truppe am Wahllokal ankam, blitzten überall Foto- und Filmkameras, Mikrofone kamen aus allen Ecken, rund herum standen jede Menge Journalisten mit Block und Stift, um eifrig mitzuschreiben. Die Resonanz zeigt: Das Thema interessiert, der Test auf Barrierefreiheit von Wahllokalen trifft einen Nerv. Jeder Mensch – ob mit oder ohne Behinderung – soll die Möglichkeit haben, gleichberechtigt an demokratischen Prozessen teilzuhaben. Und schon der Weg in das Wahllokal in der Hauptstadt zeigt, was sich auch in Hamburg und Kassel abzeichnet: Es ist schon einiges vorhanden – es kann aber auch noch viel getan werden. Hier eine Tür, die ein Rollstuhlfahrer wie Raúl Kraushausen nicht alleine öffnen kann, da eine Glastür, die für sehbehinderte Menschen (für die der blinde Michael Wahl auch spricht) nur schwer erkennbar ist. Das Thema ‚Leichte Sprache' hatte bisher noch fast keiner der Verantwortlichen im Blick. Dabei würde eine Beschilderung in diesem Sinne mit einfachen Worten und Bildern wahrscheinlich auch vielen anderen Menschen helfen, sich zurechtzufinden.

Trotz der Defizite ist die Stimmung der einzelnen Tests gelöst. Es geht nicht darum, anzuprangern, sondern darum, ins Gespräch zu kommen, zu sensibilisieren. Raúl Krauthausen bringt es in einem Pressegespräch auf den Punkt: „Denkt uns doch einfach immer mit.“ Keine Sonderlösungen, sondern Teilhabe. Und Guildo Horn fügt hinzu: „Menschen, die bisher nicht mit sogenannten Behinderungen in Kontakt standen, haben ihren Blick dafür nicht geschärft. Das ist gar nicht schlimm und das meinen sie auch nicht böse.“ Er selbst merke erst während der Wahllokaltest-Tour, was alles barrierefrei denkbar ist. Diese Stimmung kommt auch bei den Verantwortlichen an. Kreiswahlleiter Hans-Jochem Weikert sagt in Kassel: „Als ich die Einladung zum Wahllokal-Test bekam, war ich erst skeptisch. Ich dachte, es geht darum, uns vorzuführen. Das ist aber gar nicht der Fall gewesen. Durch den Test habe ich erst gelernt, dass barrierefrei nicht gleich rollstuhlgerecht heißt, sondern dass es um Inklusion geht.“

Solche Erkenntnisse freut die Wahllokal-Tester: „Wenn wir Menschen zum Umdenken bringen, verstehe ich das als vollen Erfolg. Wenn dann noch gehandelt wird – was wollen wir mehr?“, sagt Michael Wahl. Bisher können die Wahllokal-Tester der Aktion Mensch also auf größtenteils gute Erfahrungen blicken – auch und vor allem im persönlichen Miteinander. Raul Krauthausen findet auf dem Weg nach Köln schöne Worte: „Nach der Woche sind wir zwar keine Wahllokaltester mehr, aber bestimmt Freunde.“

Mehr zum Thema:
"Wie barrierefrei wählt Deutschland?" Der Wahllokal-Test der Aktion Mensch
"Mission: Testen!" Ein Interview mit dem Entertainer und Wahllokal-Tour-Busfahrer Guildo Horn
Die Blogparade der Aktion Mensch zum Thema "Wählen mit Behinderung": Jetzt mitmachen!

Bisher hat noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert – mach du den Anfang!


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Filter

Schlagwort


Tags

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?