Inklusion, Aktion Mensch-Blog

Stärke braucht keine Muskeln

"anderStark": Ein außergewöhnliches Fotoprojekt stellt sich vor.

Manege frei! (Foto: Anna-Lena Ehlers)

Sind Ihnen, lieber Leser, schon mal schöne Frauen im Rollstuhl begegnet? Wenn ja: Schön. Was haben Sie als Erstes bei dieser Begegnung gedacht? Haben Sie sich gefragt, was sie wohl noch körperlich alleine können, oder waren Sie kurz verunsichert, ob Sie ihr die Hand geben sollten? Wenn ja: Macht nichts! Sie sind mit solchen oder ähnlichen Verunsicherungen nicht alleine. Schon oft habe ich gehört: "Und wie machen Sie das ...? Und wie läuft es beim Sex ...?" Ich war es leid, diese Fragen zu beantworten, und hatte eines Nachts, nach einer schwerwiegenden Erkrankung, eine Idee:

Aussagekräftige Bilder, mit Ironie und Tiefgang, die dennoch zum Lächeln anregen. Konzept und konkrete Ideen hatte ich noch keine – bloß das Ziel war klar: Neue Wege, neue Möglichkeiten, neue Blickwinkel schaffen. Vielleicht könnte man eine Brücke zwischen den scheinbar unterschiedlichen Welten schaffen.

Doch was ist "anderStark" genau?

In dem Fotoprojekt stehen Frauen, die eine Muskelerkrankung haben, im Mittelpunkt. Sie werden in unterschiedlichen Lebenssituationen und Stimmungslagen fotografiert, so dass man einen Einblick in das Leben einer körperlich eingeschränkten Frau bekommt. Die Frauen werden in fünf Themengebieten fotografiert: Portrait, Lifestyle, Emotionales, Erotik/Akt und Provokantes.
Mit diesen Fotos ist eine Ausstellung für den Frühjahr 2013 geplant. Außerdem erscheint zusätzlich ein Bildband, in dem weitere Fotos zu sehen sind, ergänzt mit Texten über die Models, die unterschiedlichen Muskelerkrankungen und vieles mehr. Ziel des Projekts ist es, der Öffentlichkeit zu zeigen, dass Frauen trotz ihrer starken Einschränkung im Leben stehen, keine Angst vor Herausforderungen haben und das Leben zu leben verstehen.

Beginnen umzudenken

Das Denken der Gesellschaft soll sich verändern, die Menschen müssen beginnen umzudenken, über den Tellerrand schauen können und dürfen. Die meisten Menschen haben wenig mit schönen und starken körperbehinderten Frauen zu tun, sie haben Ängste, Unsicherheiten und große Hemmschwellen. Mit diesem Projekt soll versucht werden, die negativen Emotionen abzubauen. Es gibt nichts zu verstecken, und das sollen alle erfahren.

Da für das Projekt keinerlei finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, haben sowohl Models als auch die Fotografen alle unentgeltlich mitgemacht. Sie sagten: "Für eine gute Idee sollte man kein Geld verlangen!", und ich bin dankbar, dass es solche Menschen gibt. (Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an alle!)

Die Entwicklung des Projektes kann man auf www.anderstark.de und bei Facebook mitverfolgen. Im Blog kann man außerdem weitere Bilder sehen und einige Gedanken und Geschichten zu den jeweiligen Shootings lesen.

Wettbewerb zur REHACARE

"anderStark" lädt zum Live-Fotoshooting auf der REHACARE: Bewerben kann sich jeder, egal ob Mann oder Frau, der eine sichtbare Behinderung hat und sich selbst einmal in einem anderen Bild sehen möchte. Die Fotoshootings werden professionell durch die Fotografin Jessica Prautzsch und einer Visagistin am 12. und 13. Oktober um jeweils 14 und 17 Uhr auf der Messe Halle 07 Stand A12 durchgeführt. Bewerbungen sollten einen kurzen Text sowie ein paar Fotos (Portrait und Ganzkörperfoto) beinhalten. Bewerbungsfrist ist der 23. September 2012. Bewerbungen an: info(at)anderstark.de


Linktipps:
Beziehungsbarrieren. Ein Blogbeitrag von Petra Strack mit Fotos aus dem "anderStark"-Projekt
Blind fotografiert! Ein Blogbeitrag von Michaela Eiben über Fotografie nach Gehör, Tastsinn und Gerüchen

Bisher hat noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert – mach du den Anfang!


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Filter

Schlagwort


Tags

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?