Inklusion, Aktion Mensch-Blog

Mein Beitrag zu Inklusion auf Veranstaltungen

von Carina Kühne

2009 nahm ich an einem Schreibwettbewerb des Bundesverbands für körper- und mehrfachbehinderte Menschen (bvkm) und der Aktion Mensch mit dem Titel "Frauen sind anders - Männer auch" teil. Für meine Geschichte "Leben mit Handicap" bekam ich den 3. Preis und seither auch mehrere Einladungen, auf Veranstaltungen über Inklusion zu sprechen. Das mache ich sehr gerne, weil mir gerade Menschen mit Down-Syndrom sehr am Herzen liegen. Ich möchte zeigen, dass wir auch etwas können und dazugehören.

So nutzte ich zum Beispiel die Gelegenheit, beim Lions Club in Darmstadt einen Vortrag über mein Leben mit dem Down-Syndrom zu halten. Auch bei einer Inklusionsveranstaltung zum Projekt Aha! vom Roten Kreuz habe ich einen Vortrag gehalten und zudem mehrere Stücke auf dem Klavier gespielt. Bei einer Veranstaltung der Landesarbeitsgemeinschaft Hessen "Gemeinsam leben - gemeinsam lernen" wurde ich zum Thema Arbeit interviewt, und beim 25-jährigen Jubiläum habe ich Klavier gespielt.
In dem Film "Vier Leben" von Cornelia Thau bin ich eine der Protagonisten. Bei einigen Filmvorführungen in der Nähe von meinem Wohnort war ich dabei und stellte mich anschließend zusammen mit Frau Thau den Fragen der Zuschauer. Mir macht es sehr viel Spaß und ich bin auch gar nicht aufgeregt. Mit dem "Ohrenkuss" - über den ja auch schon in diesem Blog berichtet wurde - habe ich auch schon an verschiedenen Lesungen, zum Beispiel im Amerikahaus in Köln oder an der PH in Heidelberg teilgenommen.

Als ich einmal für eine Zeitung interviewt wurde, meinte der Journalist, dass er zunächst sehr befangen war, weil er nicht wusste, was auf ihn zukommt. Er hatte wohl keine Vorstellung vom Down-Syndrom. Die Atmosphäre war dann sehr locker, und schließlich bedankte er sich bei mir.
Ich möchte, dass alle Menschen so akzeptiert werden, wie sie sind, und glaube, dass sich in unserer Gesellschaft nur dann etwas ändert, wenn wir mehr voneinander erfahren. Deshalb war ich schon bei einigen Radio- und Fernsehsendungen zu hören und sehen und werde auch weiterhin aktiv sein. Im Februar habe ich eine Einladung nach Berlin, um dort an einer Diskussion teilzunehmen.

Ich bin sehr froh und dankbar, dass ich sprechen und schreiben kann, und möchte mich gerne für alle Mitmenschen einsetzen, die dies nicht können. Darum mache ich auch gerne bei der Inklusionskampagne der Aktion Mensch mit!

Bisher hat noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert – mach du den Anfang!


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Filter

Schlagwort


Tags

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?