Freiwilliges Engagement, Aktion Mensch-Blog

Kultur für alle - engagiert für mehr Untertitel

Barrierefreiheit und Chancengleichheit sind die Ziele des gemeinnützigen Vereins Social Affairs. Die ehrenamtlichen Helfer kümmern sich darum, dass mehr Kultureinrichtungen Untertitelungen für Hörgeschädigte anbieten. Die ersten Theater sind schon mit an Bord.

Der Verein Social Affairs auf dem dem Streetlive-Festival Foto: Social Affairs

Wer schwerhörig oder gehörlos ist, bleibt derzeit von vielen Kulturangeboten ausgeschlossen – weil in der Regel keine Untertitelung oder Übersetzung in Gebärdensprache bereitgestellt wird. Das Social-Affairs-Team mit einem harten Kern von 15 ehrenamtlich aktiven Mitgliedern will das ändern. Viele der Mitglieder haben ein Familienmitglied mit einer Hörschädigung oder sind selbst betroffen.

Nach dem Vorbild der Londoner Organisation „STAGETEXT“ leisten die Engagierten bei Theatern Überzeugungsarbeit, damit mehr Untertitelungen ermöglicht werden und bringen das technische Know-how gleich mit.Eine spezielle Software steuert die Darstellung des Gesprochenen auf einem dafür gebauten LED-Display. Die Software ermöglicht flexibel auf Improvisationen und Publikumsreaktion einzugehen. Im Theaterraum ist auf dem Display dann der Text für alle zu lesen. Die konkrete Umsetzungsphase hat bereits im Hamburger Ernst-Deutsch-Theater begonnen. Andere Theater wollen ebenfalls bald starten.

Die Freiwilligen des Vereins, der inzwischen von der hauptamtlichen Projektkoordinatorin Svenja Dambon gemanagt wird, bemühen sich aber auch darum, einzelnen Hörgeschädigten den Zugang zu Veranstaltungen zu ermöglichen. Dafür wird gerade ein Ehrenamtsdienst aufgebaut. Menschen mit Hörschädigung können dann zum Beispiel für Hochzeiten oder auch für eine Weiterbildungen beim Verein anfragen, ob ein ehrenamtlicher Gebärdensprachdolmetscher oder Bildungspate bereit steht. Die Ressourcen sind allerdings begrenzt und das obwohl einige Dolmetscher ehrenamtlich in die Bresche springen. Umso wichtiger ist es für den Verein, weitere Unterstützer zu finden: nicht nur in München, wo der Verein seinen Sitz hat. Mitstreiter können ebenso in anderen Städten das Projekt mit guter Vor-Ort-Kenntnis der Kulturlandschaft voranbringen.

Weitere Informationen zum Verein bietet die Website unter http://www.social-affairs.org/. Angebote zum freiwilligen Engagement im Kulturbereich gibt es in unserer Freiwilligendatenbank.

Vielleicht interessieren Sie auch folgende Beiträge im Freiwilligen-Blog

Bisher hat noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert – mach du den Anfang!


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Filter

Schlagwort


Tags

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?