Projekte & Förderung, Lotterie, Aktion Mensch-Blog

Jörg Pilawa auf dem Tierhof – Besuch bei den Ramper Werkstätten in Schwerin

 

Jörg Pilawa besucht die Pfleger auf dem Tierhof in Schwerin Aktion Mensch

„Der Mensch im Mittelpunkt“ – so lautet das Motto der Ramper Werkstätten des Diakoniewerks Neues Ufer in Schwerin. Hier arbeiten rund 256 Menschen mit Behinderung in Bereichen wie Tischlerei, Wäscherei oder im Garten- und Landschaftsbau. Ein Projekt, das die Aktion Mensch über die Jahre mit mehr als 517.000 Euro gefördert hat. Jörg Pilawa, Moderator und Botschafter der Aktion Mensch, besuchte die Einrichtung im Rahmen der wöchentlichen Fernsehsendung „5 Sterne-Gewinner“.

Der TV-Beitrag zeigt vor allem den beliebtesten Ort auf dem Gelände der Ramper Werkstätten: den Tierhof. Er ist Anziehungspunkt vieler Beschäftigten und Klienten der tiergestützten Therapie. Drei Pfleger mit unterschiedlicher Behinderung kümmern sich hier um die vielen großen und kleinen Tiere, wie Lamas, Esel, Minischweine oder Seidenhühner. Im Kontakt mit den Vierbeinern kann jeder seinen Liebling finden und eine ganz persönliche Beziehung zu ihm aufbauen. Besonders positiv wirkt sich die Arbeit mit Tieren auf die Senioren und Kinder der Ramper-Einrichtungen aus. „Für Menschen mit einer Verhaltensstörung oder Demenz sind diese Tiere wie Schlüssel zu inneren Welten“, sagt Werkstattleiter Berno Thim. „Manchmal reicht schon ein Streicheln, und die Sonne geht auf.“

Zu sehen gibt es Jörg Pilawas Besuch auf dem Tierhof in Schwerin am morgigen Sonntag bei den „5 Sterne-Gewinnern“ – um 19.28 Uhr im ZDF.

Bisher hat noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert – mach du den Anfang!


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Filter

Schlagwort


Tags

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?