Aktion Mensch-Blog

Jahresbericht 2011 - Vielfalt leben

von Redaktion

Wie man als blinder Mensch den Mut aufbringt, die höchsten Berge zu besteigen, warum ein bayerischer Unternehmer Lose verschenkt und was das Theaterstück „Der Kirschgarten“ mit Inklusion zu tun hat – all das beantwortet der Jahresbericht 2011 der Aktion Mensch, der heute erscheint.

Neben der 40-seitigen Print-Ausgabe gibt es online einen noch umfangreicheren Jahresbericht, der zusätzliche Geschichten, Grafiken, Fotos und Filme von Veranstaltungen wie dem Deutschlandfest und dem Deutschen Evangelischen Kirchentag zur Verfügung stellt. Möglichst viele Teile werden barrierefrei angeboten, zum Beispiel in leichter Sprache, mit Untertiteln, Audiodeskription oder in der gedruckten Version mit Absätzen in Braille-Schrift.

Dieser Überblick über die Arbeit der Förderorganisation im vergangenen Jahr dient der Transparenz und soll noch mehr Menschen zum Mitmachen über Loskauf oder ehrenamtliches Engagement anregen. Der dritte Jahresbericht der Aktion Mensch zeugt davon, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Soziallotterie sich für die gesellschaftliche Vielfalt einsetzen und diese selbst leben. Denn: Inklusion bereichert die eigene Arbeit jeden Tag.

Bisher hat noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert – mach du den Anfang!


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Filter

Schlagwort


Tags

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?