Inklusion, Aktion Mensch-Blog

Inklusion durch Spiel und Sport

von Benny Ulmer

Schlagworte:
Freizeit,
Sport

Am Dienstag, den 18. Februar 2014, war das Projekt „Handicap macht Schule“ zu Gast an der Goldbergschule in Sindelfingen bei Stuttgart. Mit den Sportarten Rollstuhlbasketball und Blindenfußball soll den Viertklässlern das Thema „Inklusion“ spielerisch vermittelt werden.

Werner Rieger mit Schülern beim Rollstuhlbasketball: „Wow“

Pünktlich um 10 Uhr betreten die ersten Schüler der Klasse 4c die Turnhalle. Werner Rieger erwartet sie schon. Er ist im Rahmen des Projektes „Handicap macht Schule“ an diesem Morgen zu Gast an der Grund- und Werkrealschule Goldberg in Sindelfingen.

Mit der Aufklärungsarbeit zum Thema „Inklusion“ kann nicht früh genug begonnen werden, dachten sich die Verantwortlichen der „SportRegion Stuttgart“ und des „Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband“ und starteten Mitte Januar 2014 „Handicap macht Schule“. Bis Juli 2014 werden insgesamt 28 Schulen aus der Stuttgarter Region an diesem Projekt teilnehmen. Durch die Sportarten Rollstuhlbasketball und Blindenfußball wird Kindern das Thema Inklusion praktisch und spielerisch vermittelt.

Barrieren in den Köpfen der Kinder abbauen

Nach einer kurzen Begrüßung geht es auch schon los. Die Kinder dürfen sich in die mitgebrachten Sportrollstühle setzen. Mit ersten einfachen Fahrübungen werden die Berührungsängste abgebaut. Doch noch fehlt das Wichtigste, der Ball! Werner Rieger zeigt, wie der Ball vom Boden aufzuheben ist. In einer fließenden Bewegung drückt er ihn im Vorbeifahren an den hinteren Teil des drehenden Reifens und hält ihn auch schon auf Brusthöhe. Ein kollektives „Wow“ ist zu hören.

Solche einfachen Übungen seien es, die Barrieren in den Köpfen der Kinder abbauen, sagt er später. Hier erleben sie selbst, was es heißt, in so einem Stuhl zu sitzen, und er ist sich sicher, dass sie nach dieser Sportstunde Rollstuhlfahrer mit anderen Augen sehen werden. Es ist halb zwölf, die Doppelstunde „Rollstuhlbasketball“ vorbei. Und mittlerweile ist auch der zweite, an „Handicap macht Schule“ beteiligte Trainer eingetroffen: Benjamin Zoll wird den Kindern Blindenfußball zeigen. Seine Klasse, die 4a, ist auch schon da.

Hautnah die Herausforderungen spüren

Benjamin Zoll hat seine Übungen so aufgebaut, dass die Kinder allmählich mit Blindheit vertraut gemacht werden. Nach einer kurzen Aufwärmphase werden Skibrillen, deren Sichtfenster abgeklebt wurden, verteilt. Diese simulieren auf simple und wirkungsvolle Weise das Blindsein. Bevor die Kinder auf das Spielfeld geschickt werden, erklärt Benjamin Zoll noch das für den Blindenfußball feststehende Wort „Voy“, das aus dem Spanischen kommt und „Ich komme!“ bedeutet. Es dient der Orientierung auf dem Spielfeld. Erst zögerlich benutzen sie das neu gelernte Wort, doch nach den ersten Zusammenstößen hallt es immer lauter durch die Halle.

Den Schülern ist anzumerken, dass es sie anstrengt. Doch gerade das dürfen sie auch spüren, sagt dazu Benjamin Zoll; in diesen Situationen erfahren sie hautnah, wie ihr Körper funktioniert und welche Herausforderungen Blindheit mit sich bringt. Werner Rieger ist zufrieden mit dem heutigen Tag: „Wir müssen gerade den Kindern die Chance geben, Menschen mit verschiedenen Behinderungsarten und anderen Fähigkeiten kennen zu lernen, damit sie lernen, mit Vielfalt umzugehen.“


Linktipps:
Selbstbewusstsein durch Sport. Ein Blogbeitrag von Michael Herold über seine ganz eigenen Erfahrungen mit dem Thema Sport
Inklusion in Reinkultur. Ein Blogbeitrag von Christian Schmitz über ein inklusives Sportprojekt in Kiel
Mit Riesenball zur Inklusion. Ein Blogbeitrag von Nico Feißt über eine neue Sportart, die auch für den inklusiven Sportunterricht geeignet wäre

„Sport führt Menschen zusammen und überwindet Grenzen“: Aktion Mensch ist neuer Partner des Behindertensports
 

Bisher hat noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert – mach du den Anfang!


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Filter

Schlagwort


Tags

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?