Inklusion, Aktion Mensch-Blog

„Gemeinsam Stark“ – Special Olympics Düsseldorf 2014

4.800 Athletinnen und Athleten gehen in dieser Woche bei den Special Olympics 2014 in Düsseldorf an den Start. Gemeinsam mit 1.700 Trainerinnen und Trainern, 2.000 freiwilligen Helferinnen und Helfern und 500 Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern lassen sie den olympischen Geist aufleben. „Gemeinsam stark!“ lautet das Motto der Sommerspiele der Athletinnen und Athleten mit geistiger Behinderung. Wer dabei ist, gewinnt. Leistungsdruck weicht der Freude am gemeinsamen Sporterlebnis in den 18 überwiegend olympischen Disziplinen.

Special-Olympics-Eröffnungsfeier: Unfassbare Atmosphäre Foto: SOD / Stefan Holtzem

Die Medizinerin Imke Kaschke, Leiterin des Gesundheitsprogramms der Special Olympics, hatte mir nicht zu viel versprochen, als sie mich vor einem halben Jahr mit den Worten lockte: „Kommen Sie im Mai nach Düsseldorf zu den Nationalen Sommerspielen. Die Stimmung ist einzigartig, das muss man erlebt haben.“

Heiß auf die Wettkämpfe

Also beginne ich mein Special Olympics-Erlebnis an Tag Eins der Sommerspiele, noch vor der Eröffnungsfeier. Die Kanuten trainieren bei traumhaftem Sommerwetter auf dem Unterbacher See im Düsseldorf Süden. Hier sind 142 Athleten aus 14 Einrichtungen – Schulen, Werkstätten und Wohnheimen – am Start. „Die Teilnehmer müssen mindestens zwölf Jahre alt sein und schwimmen können“, erklärt mir Lehrer Schöpper, von der Langenfelder „Schule an der Virneburg“, die mit sieben Athletinnen und Athleten an den See gekommen ist, um in den nächsten drei Tagen auf Medaillenkurs zu gehen. Gepaddelt wird in Einer-, Zweier- und Viererkanus und Kajaks, jeweils über eine Distanz von 200 Metern. Die Kanuten sind begeistert von Wasser und Wetter und heiß auf den ersten Wettkampftag.

Die Spiele sind eröffnet

Vermutlich geht es den Athletinnen und Athleten der anderen 17 Disziplinen ähnlich. Als ich gegen 17 Uhr am Arena Sportpark, dem zentralen Veranstaltungsort – mit Olympic Town, Presse- und Infozelt –, ankomme, sind nur noch wenige Sportler auf den Trainingsplätzen und in den Hallen zu finden. Die meisten haben sich bereits auf den Weg zur Eröffnungsfeier in den Düsseldorfer ISS Dome gemacht. Hier ist die Stimmung tatsächlich einzigartig, farbenprächtig und emotionsgeladen, als die Feier mit dem stürmischen Jubel der gut 11.000 Special-Olympics-Teilnehmer und Fans beginnt. „Eine unfassbare Atmosphäre und Energie der Menschlichkeit“, bringt es Moderator Wolfram Kons auf den Punkt. Das bunte Programm aus Musik und Akrobatik, gespickt mit zahlreichen bekannten Künstlern wie Andreas Kümmert, Onita Boone und "Starlight Express", stimmt die Olympioniken auf den Höhepunkt des Abends ein: die Entzündung des olympischen Feuers. Um 21:30 Uhr erklärt Ulla Schmidt, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages und Bundesvorsitzende der Lebenshilfe, „die Spiele offiziell für eröffnet.“

Inklusion pur

Nicht nur während der Eröffnungsfeier, die von zahlreichen Künstlern und Sportlern mit und ohne Behinderung gemeinsam gestaltet wird, macht Special Olympics keine halben Sachen beim Thema Inklusion. Neben den regulären Wettkämpfen in den Sportarten Badminton, Basketball, Beachvolleyball, Boccia, Bowling, Fußball, Golf, Handball, Judo, Kanu, Kraftdreikampf, Leichtathletik, Radfahren, Reiten und Voltigieren, Rollerskating, Schwimmen, Tennis und Tischtennis gibt es bei diesen Sommerspielen eine inklusive Besonderheit: In zwölf Disziplinen finden sogenannte Unified-Wettbewerbe statt. Dabei treten die Athleten mit geistiger Behinderung gemeinsam mit Partnern ohne Behinderung – bei den Düsseldorfer Spielen sind es 200 – im Team an. Die Regeln sowie die Alters- und Leistungseinteilung garantieren, dass alle Sportler eine wichtige Rolle in ihrem Team oder ihrer Mannschaft spielen können. Völlig zutreffend deshalb auch die Worte von Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft während der Eröffnungsfeier: „Hier zeigt sich: Inklusion und Sport, das ist eine ganz wichtige Partnerschaft.“ Wenn Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam gegen den Ball treten, auf der Matte stehen oder im Boot sitzen, dann wird auch der gemeinsame Umgang im Alltag einfacher und unbefangener.
Für die Athletinnen und Athleten jedenfalls wird die olympische Woche in Düsseldorf zu einem unvergesslichen Ereignis. Und für uns alle ist es ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft. Special Olympics Düsseldorf 2014 – das muss man erleben!


Special Olympics

Special Olympics ist die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit geistiger Behinderung und Mehrfachbehinderung. Mit fast vier Millionen Athletinnen und Athleten ist sie in 170 Ländern vertreten. Von den ungefähr 400.000 Menschen mit geistiger Behinderung in Deutschland sind etwa 40.000 bei den Special Olympics aktiv. In 26 Einzel- und Mannschaftssportarten werden Trainingsmöglichkeiten und Wettkämpfe angeboten. Die Nationalen Sommerspiele finden in dieser Woche (vom 19. bis 23. Mai) in Düsseldorf statt.


Linktipps:
Mehr Infos zu den Special Olympics Deutschland
Der Zeitplan der Nationalen Sommerspiele in Düsseldorf 2014
Das Gesundheitsprogramm „Healthy Athletes“ der Special Olympics
Unified Sports bei den Special Olympics Düsseldorf 2014
Videos von den Special Olympics auf dem SOD-YouTube-Kanal
Gesunde Athleten. Ein Blogbeitrag von Ulrich Steilen über das Gesundheitsprogramm „Healthy Athletes“ der Special Olympics Deutschland
Klischees wett kämpfen. Ein Blogbeitrag von Raúl Krauthausen über das gesteigerte mediale Interesse an den Paralympics und Klischees in der Berichterstattung
Selbstbewusstsein durch Sport. Ein Blogbeitrag von Michael Herold über seine ganz eigenen Erfahrungen mit dem Thema Sport

„Sport führt Menschen zusammen und überwindet Grenzen“: Aktion Mensch ist Partner des Behindertensports

Bisher hat noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert – mach du den Anfang!


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Filter

Schlagwort


Tags

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?