Filmfestival, Aktion Mensch-Blog

Filmgeschichte zum Hören, Tasten und Sehen

Barrierefreie Führungen in der Deutschen Kinemathek

Pioniere und Diven des deutschen Films, die Zeit der Klassiker des Stumm- und frühen Tonfilms, Marlene Dietrich, die Olympia-Filme der Starregisseurin des Nationalsozialismus: Leni Riefenstahl, die deutsche Filmgeschichte vom Beginn der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart. Das alles und noch viel mehr kann man erleben bei einem Besuch in der Deutschen Kinemathek, Museum für Film und Fernsehen in Berlin.

Kostenlose, barrierefreie Führungen im Rahmen von „überall dabei“

Seit Anfang 2011 bietet die Deutsche Kinemathek ein barrierefreies Vermittlungsangebot für blinde und sehbehinderte Menschen und für Menschen mit Hörbehinderung an. Im Rahmen des Filmfestivals "überall dabei", das vom 20. bis zum 26. September in Berlin gastiert, kann dieses Angebot von interessierten Besuchern kostenfrei wahrgenommen werden.

Termine

Freitag, 21. September 2012, 15 Uhr; Mittwoch, 26. September 2012, 14 Uhr
Tastführung: Die deutsche Filmgeschichte zum Anfassen – Ein Rundgang für Blinde und Sehbehinderte
Blinde und sehbehinderte Filmenthusiasten bekommen während des Rundgangs mit Hilfe von Hör- und Tasteindrücken Einblicke in die deutsche Filmgeschichte. An ausgewählten Stationen wird die Ausstellung anhand ergänzender Materialien und originaler Objekte haptisch und akustisch erfahrbar gemacht.

Samstag, 22. September, 15 Uhr; Dienstag, 25. September 2012, 15 Uhr
Sonderführung: Tastführung für Sehende
Bei den Teilnehmern wird anhand von speziellen Simulationsbrillen eine starke Sehschädigung simuliert. Eine blinde Referentin geleitet die Gruppe während des geführten Rundgangs durch die deutsche Filmgeschichte und macht diese mittels Tastobjekten (be)greifbar.

Sonntag, 23. September 2012, 15 Uhr; Mittwoch, 26. September 2012, 16 Uhr
Die deutsche Filmgeschichte – Rundgänge für Gehörlose und Hörgeschädigte
Für Gehörlose und Hörgeschädigte besteht die Möglichkeit, im Rahmen einer gebärdengedolmetschten Führung einen Überblick über mehr als 100 Jahre deutsche Filmgeschichte zu gewinnen.

Da die Teilnehmerzahl auf maximal 12 Personen pro Führung begrenzt ist, bittet die Kinemathek um vorherige Anmeldung unter: ueberalldabei@eyzmedia.de.
Die Führungen dauern 30-40 Minuten.

Mehr Informationen über die Deutsche Kinomathek
Zum Programm von „überall dabei“ in Berlin

Bisher hat noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert – mach du den Anfang!


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Filter

Schlagwort


Tags

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?