Inklusion, Aktion Mensch-Blog

Eine Kultur mehr: Gebärdensprache

Ab Donnerstag, den 20. September, ist es so weit: Dann starten die Kulturtage der Gehörlosen in Erfurt. Zum fünften Mal in Deutschland. 3.000 Besucher erwartet die thüringische Landeshauptstadt. Die meisten von ihnen kommunizieren in Gebärdensprache.

Logo der 5. Kulturtage der Gehörlosen

In meinem Blogbeitrag über barrierefreie Tourismusangebote hatte ich bereits von den Thüringer Stadtführungen in Gebärdensprache berichtet. Vom 20. bis zum 22. September gibt es jetzt das volle Programm: zahlreiche Vorträge und Workshops, künstlerische Darbietungen und am Freitagabend ein "DDR-Spezial". Das Leben gehörloser Menschen in der DDR wird anschaulich auf die Bühne gebracht. Dazu flimmern unveröffentlichte Filme aus der ehemaligen DDR über die Leinwand.
Das Programm, das der Deutsche Gehörlosen-Bund e. V. als Veranstalter auf die Beine gestellt hat, ist bunt und klingt interessant und vielfältig: Über 70 Filme, Vorträge und Workshops zu Themen wie Bildung, Arbeit, Identität und Freizeit. Ein Tanz- und Hip-Hop-Workshop ist ebenso mit dabei wie ein Vortrag über Gebärdensprachpoesie in Brasilien oder die Situation von gehörlosen Menschen in Marokko und Südamerika. Auch Politik und Inklusion kommen nicht zu kurz. Und zum Kulturtag sind natürlich nicht nur gehörlose Menschen, sondern alle Interessierten sowie Kinder willkommen. Eine Kinderbetreuung ist von Donnerstag bis Samstag organisiert, inklusive Museumsbesuch und Stadtführung.

Workshops, Filme und Deaf Party

Und wer nach dem abwechslungsreichen Tagesprogramm mit Workshops, Vorträgen und Filmvorführungen noch genug Energie und Lust verspürt, der kann Donnerstag-, Freitag- und Samstagabend die Nacht zum Tag machen: Auf der Deaf Party in der "Engelsburg", dem angesagten Studentenclub im Erfurter Stadtzentrum.
Übrigens: Um Gebärdensprache in einer besonderen Form dreht sich auch alles im Film "Deaf Jam", der im Rahmen des inklusiven Filmfestivals "überall dabei" läuft. Er wird auch auf den Kulturtagen in Erfurt gezeigt. Die Protagonistin des Films, die gehörlose Studentin Aneta aus New York, entwickelt mit ihrer ausdrucksstarken Gestik und Mimik eine neue Art der Poesie. Diese wird Teil eines außergewöhnlichen Poetry Slam ...

Gebärdensprache ist eben viel mehr als ein Hilfsmittel für gehörlose Menschen. Sie ist eine eigene Kultur und trägt bei zur kulturellen Vielfalt mitten in unserer Gesellschaft.


Linktipps:
Alle Informationen zu den Kulturtagen in Erfurt, zum Programm und zur Anmeldung.
Musik mit allen Sinnen erleben. Ein Themen-Spezial über Sencity, eine Partyreihe für gehörlose und hörende Menschen, auf respect.de
Musik gesungen, getanzt und gebärdet! Ein Blogbeitrag von Eva Keller über die Band Breitenbach
Gebärdensprachpoesie, Kurzfilme, Tanz und Musik. Ein Blogbeitrag von Eva Keller über den gehörlosen Entertainer Eyk Kauly
Städtetour der Aktion Mensch: am 29. September in Erfurt – mit Konzert von Andreas Bourani

Bisher hat noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert – mach du den Anfang!


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Filter

Schlagwort


Tags

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?