Ein verrenkter Arm hat das Zeug zum großen Glück

Rudi Cerne erzählt in einem Interview, was Glück für ihn privat und in seiner Rolle als Aktion Mensch-Botschafter bedeutet.

Rudi Cerne im Interview mit Katharina Hovestädt

Das Thema Glück spielt für die Aktion Mensch eine große Rolle. Sie macht zum Beispiel Lotterie-Gewinner glücklich und fördert außerdem bis zu 1.000 soziale Projekte im Monat. Deshalb hat die Aktion Mensch ihr neues Los „Glücks-Los“ genannt, das Motto lautet „Glück für mich. Glück für andere“. Grund genug, um den Botschafter der Aktion Mensch, Rudi Cerne, nach seiner Deutung von Glück zu fragen.

 

Rudi, in welcher Situation oder bei welchem Ereignis in deinem Leben würdest du jetzt zurückblickend sagen: Ja, da hatte ich wirklich richtig großes Glück?

Rudi Cerne: Ich hatte ganz kapitales Glück 1979, ich hatte mir damals den Arm ausgerenkt, bei einem Sturz als Eiskunstläufer nach einem dreifachen Axel. Das Gute war, dass ich die gesamte Saison ausgefallen bin, also mich vollständig auf mein Abitur konzentrieren konnte und ich hab ganz nebenbei auch noch meine Frau kennengelernt, mit der ich jetzt 27 Jahre verheiratet bin.

Gerade unter Sportlern soll es ja einige Rituale geben, um dem Glück ein bisschen auf die Sprünge zu helfen. Hast du da auch Glücksbringer oder ähnliches gehabt?

Es klingt ein bisschen komisch, aber ein bisschen Aberglaube ist immer irgendwie wieder vorhanden. Ich hatte Rituale im Sport. Beim Eiskunstlaufen war das also immer so - wie ich auch bei anderen Sportlern beobachtet habe - dass ich immer zuerst meinen linken Schuh zuschnüren musste und dann den rechten. Wenn ich den rechten zugeschnürt hätte und dann erst den linken, ich glaub dann hätte nichts funktioniert.

Du bist seit mehr als einem Jahr für die Aktion Mensch als Botschafter unterwegs. Du besuchst Förderprojekte und präsentierst die Gewinnzahlen im ZDF. Hat diese ehrenamtliche Arbeit für dich auch etwas mit Glück zu tun?

Ja, die Aktion Mensch hat schon durch ihre Ziele in Bezug auf Barrierefreiheit und Inklusion, aber auch in ihrer Eigenschaft als Lotterie ganz klar mit Glück zu tun. Bei der Aktion Mensch ist es immer wichtig gewesen, nicht nur selber Glück zu haben, sondern auch bei anderen für Glück zu sorgen. Also im klassischen Sinne und Neudeutsch gesagt die Win-win-Situation. Wenn man also zum Beispiel ein Los kauft, dann unterstützt man gleichzeitig bis zu 1.000 soziale Projekte im Monat, die auch anderen helfen, glücklich zu sein. Und ich finde das ist perfekt – eine tolle Sache!

 

Unterstützen Sie die Aktion Mensch mit dem Kauf eines Glücks-Loses. Mehr Infos finden Sie unter www.meinglueckslos.de

 

 

Bisher hat noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert – mach du den Anfang!


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Filter

Schlagwort


Tags

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?