Aktion Mensch-Blog

Die Berliner machen es vor: Rettungsschirm für Inklusion

von

Foto: Trappe / Aktion Mensch

Zum Auftakt des Aktionszeitraums rund um den 5. Mai, dem Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, sind die Berliner heute auf die Straße gegangen. Mit einer Demonstration vom Kanzleramt zum Brandenburger Tor haben sie sich für die schnellstmögliche Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und eine Gesellschaft ohne Barrieren stark gemacht.

Auf der Abschlußkundgebung am Pariser Platz haben sich zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter von Behindertenorganisationen und der Bundesbehindertenbeauftragte Hubert Hüppe mit dem Stand der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention auseinander gesetzt. So auch Martin Georgi, Vorstand der Aktion Mensch: „Leider stehen wir in Deutschland mit der Umsetzung von Inklusion, das heißt der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung in der Gesellschaft, noch am Anfang eines langen Prozesses. Inklusion können wir aber nur verwirklichen, wenn sie kein Spezialthema für die Behindertenhilfe und -selbsthilfe bleibt, sondern von möglichst vielen Menschen mitgetragen wird.“

Insgesamt finden im Aktionszeitraum bis zum 13. Mai in ganz Deutschland über 600 Aktionen statt. Wer heute in Berlin nicht dabei sein konnte, findet im Aktionsfinder viele weitere interessante Veranstaltungen.

Bisher hat noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert – mach du den Anfang!


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Filter

Schlagwort


Tags

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?