Aktion Mensch-Blog

Deutsches Sportabzeichen wird inklusiv

von Redaktion

Schlagworte:
Sport

Die Aktion Mensch unterstützt die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes

Höher, schneller, weiter: Am Sonntag trifft sich die Leichtathletik-Elite beim traditionsreichen Internationalen Stadionfest (ISTAF) in Berlin. Mit dabei: Weitspringer Markus Rehm, Paralympics-Sieger und Deutscher Meister – aber wegen seiner Beinprothese nicht zugelassen zur Europameisterschaft in Zürich.

Damit es in Zukunft besser klappt mit der Inklusion im Sport, fördert die Aktion Mensch barrierefreie und inklusive Sportangebote und unterstützt die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Denn gemeinsames Training und Ablegen der Prüfungen baut Berührungsängste und Vorurteile ab und hilft, die Barrieren in den Köpfen zu überwinden. Prominenter Unterstützer des inklusiven Sportabzeichens: Markus Rehm. „Ein schönes Miteinander“ hat der Sport-Star bei seinem Besuch der Sportabzeichen-Tour in Kiel erlebt: „Ob Handicap oder nicht, das hat hier keinen interessiert.“

Die Aktion Mensch fördert die Inklusion beim Deutschen Sportabzeichen des DOSB mit 250.000 Euro.

Mehr Infos zur Förderung des inklusiven Sportabzeichens des Deutschen Olympischen Sportbundes durch die Aktion Mensch
Die Aktion Mensch ist in diesem Jahr Inklusionspartner des ISTAF Berlin (Pressemitteilung als PDF-Dokument)

Bisher hat noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert – mach du den Anfang!


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Filter

Schlagwort


Tags

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?