Freiwilliges Engagement

Bürger schaffen Wissen

Die Masse macht's. Wenn Bürger Vögel zählen, Galaxien klassifizieren oder die motorischen Meilensteine des eigenen Nachwuchses dokumentieren, entstehen wertvolle Daten, die der Wissenschaft wichtige Erkenntnisse liefern. Lea Kaufmann aus Berlin ist eine von vielen Freizeit-Forschern und hat erlebt, wie ein kleiner Elektronikbausatz nicht nur die Wissenschaft, sondern auch Bürgermacht und Transparenz befeuert.

Zwei Teilnehmer eines Schulprojekts mit der Sensebox. Foto: Sergey Mukhametov

Lea Kaufmann ist alles andere als ein Nerd. Die taffe 30-Jährige aus Berlin-Prenzlauer Berg arbeitet selbstständig im Immobilien-Marketing und kommt schnell auf den Punkt. Seit zwei Monaten steht auf dem Balkon ihrer Altbau-Wohnung eine „SenseBox“. Die Box ist im Wesentlichen eine Platine, auf der verschiedene Sensoren verbaut sind. Zusammengesetzt hat sie den Bausatz selbst. Mit der Box werden kontinuierlich Daten wie Temperatur, relative Luftfeuchte und Luftdruck gemessen. Über eine Schnittstelle zum Computer landen die Daten auf der Plattform des Projekts und werden auf der "OpenSenseMap" angezeigt. Das ist eine Online-Karte, auf der jeder, der eine SenseBox in Betrieb hat, mit einem PIN dargestellt ist. Dessen Messdaten kann jeder einsehen. Initiiert hat das Projekt das Institut für Geoinformatik an der Universität Münster.

Das Projekt SenseBox ist Teil einer Bewegung, die unter dem Motto „Bürger schaffen Wissen“ schon vor hundert Jahren mit der Vogelbeobachtung begann und nun durch das Internet neuen Schwung bekommt. Die gleichnamige Online-Plattform listet zahlreiche Projekte auf, in die sich Hobby-Wissenschaftler einklinken können. Oft ohne Vorkenntnisse, aber bis in die Haarspitzen motiviert, fangen sie Stechmücken, messen mit einer App die Helligkeit des Himmels oder dokumentieren den Zustand von Seen.

Auf das SenseBox-Projekt ist Lea Kaufmann zufällig im Netz gestoßen und fand es erst mal nur spannend, das Set zusammenzubauen und zum Laufen zu bringen. In der nächsten Ausbaustufe können dann Sensoren hinzukommen. Thomas Bartoschek, Projektleiter von SenseBox, erzählt: „Vor allem im Bereich Luftverschmutzung und UV-Strahlung wollen wir in der Zukunft weitere Sensoren anbieten. Außerdem haben wir Boxen und Unterrichtsmaterial speziell für Schulen entwickelt.“ Bestellt eine Klasse das ganze Paket, können die Schüler im Informatik-Unterricht das Gerät programmieren, in Erdkunde messen und in Mathe die Daten auswerten.

Für Lea Kaufmann ist das Sammeln der Daten vor allem bürgerschaftliches Engagement. Hinzu kommt der Wunsch nach Transparenz: „Wenn es wie in Berlin um die Verlängerung der Stadtautobahn geht, können solche Messstationen an den vorhandenen Strecken unabhängig dokumentieren, wie hoch tatsächlich die Lärmbelastung ist. Für Bürgerinitiativen wäre das wertvolles Material.“

Und wie bringt das Projekt die Wissenschaft voran? Bartoschek erklärt: „Es wird einen Download-Button geben, über den man sich die Daten herunterladen und damit arbeiten kann. Schon mit relativ wenigen Messstationen können wir gravierende Lücken schließen. So gibt es in Deutschland nur zehn offizielle Messstationen für UV-Strahlung. Da ist noch viel Luft nach oben.“ Die SenseBox ist aber vor allem ein offenes Tool, das jeder für sein Projekt nutzen kann. So kann sich Kaufmann als jemand, der beruflich mit Immobilien zu tun hat, vorstellen, dass man sich mithilfe der Messdaten über Luftverschmutzung und Lärm informiert, bevor man eine neue Wohnung mietet. Nicht zuletzt ist das kleine Gerät für jeden Besucher ein Hingucker, aus dem sich immer ein Gespräch entwickelt und neue Ideen, was man mit den Daten alles machen könnte.

zur Plattform Bürger schaffen Wissen
Zum Projekt SenseBox
Weitere Engagement-Möglichkeiten in der Freiwilligendatenbank

Bisher hat noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert – mach du den Anfang!


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Filter

Schlagwort


Tags

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?