Aktion Mensch-Blog

Barrierefrei studieren

von Redaktion

Die erste umfassende Erhebung zu Studierenden mit Behinderung hat das Deutsche Studentenwerk 2012 veröffentlicht: Acht Prozent der Studenten in Deutschland haben eine Behinderung oder chronische Erkrankung. Und viele davon haben echte Nachteile im Studium.

Die meisten Studenten kennen die Situation in einer Vorlesung, wenig oder gar nichts zu verstehen. Oft hat das aber mehr mit inhaltlichen Schwierigkeiten zu tun, als mit der Tatsache, dass es zum Beispiel akustische Probleme gibt. Für Studierende mit Hörschwäche, wie Carolin aus Wien, führen aber schon scheinbar banale Dinge dazu, dass sie der Vorlesung nicht folgen kann. Dozenten, die ihr Mikrofon nicht benutzen oder sich beim Sprechen mit den Händen im Gesicht herumfahren, sind neben der ohnehin schon schlechten Akustik in vielen Hörsälen Probleme, mit denen sich Carolin Tag für Tag auseinandersetzen muss. Auch die Tatsache, dass viele Einrichtungen der Hochschulen und Studentenwerke nicht barrierefrei erreichbar und nutzbar sind, macht für viele den Alltag unnötig schwer.

Respect.de fragt nach und berichtet in seinem aktuellen Podcast über die Situation von Studenten mit Behinderung. Was sind die größten Hürden, die ihnen begegnen? Und wie sehr setzen sich Hochschulen mit dem Thema Barrierefreiheit wirklich auseinander?

Der Podcast bei respect.de – die Jugend-Community der Aktion Mensch

Bisher hat noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert – mach du den Anfang!


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Filter

Schlagwort


Tags

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?