Inklusion, Aktion Mensch-Blog

"Alle sind stolz darauf"

Anlässlich seines 50. Jubiläums veröffentlicht die Lebenshilfe Hildesheim einen eigenen Kalender. Die Fotomodelle sind Menschen mit Behinderung.

Motiv aus dem Kalender. Foto: Lebenshilfe Hildesheim

Die Lebenshilfe Hildesheim beschäftigt 600 Menschen mit Behinderung, 100 leben in einer eigenen Wohnanlage oder in selbstständigen Wohnungen in der Stadt. Im Jahr 2013 wird der Verein 50 Jahre alt. Und das wollen die Mitarbeiter nicht nur ein Mal, sondern zwölf Mal feiern. Darum veranstalten sie jeden Monat ein anderes Event: Kultur, Sport, Politik.

Jeden Monat eine Veranstaltung

Um auf die Veranstaltungen aufmerksam zu machen, haben sich die Mitarbeiter etwas Ungewöhnliches ausgedacht: Ein Wandkalender soll sie bewerben. Jedes Kalenderblatt bildet die Veranstaltung ab, die in dem jeweiligen Monat stattfindet: Im Januar ist es ein ökumenischer Gottesdienst, im Februar ein Symposium zu Inklusion und PID, im Juni ein Kulturbankett, bei dem Freunde der Lebenshilfe andere Freunde bekochen und bewirten. Dazu wird im Juni auf dem Marktplatz von Hildesheim eine große Tafel aufgebaut, an der die mitgebrachten Speisen serviert und gegessen werden. Begleitet wird das Ganze von einem Kulturprogramm. Auf dem Juni-Foto sieht das so aus: Vor dem Hildesheimer Rathaus steht mitten auf dem Markt ein großer Tisch mit weißer Tischdecke. Daran essen vier Personen. Sie lachen und prosten sich mit Wein zu. Neben ihnen spielt eine Frau Geige.

Fotomodelle mal anders

Alle Personen auf den Kalenderfotos sind entweder Mitarbeiter der Lebenshilfe oder Menschen mit Behinderung, die in deren Wohnanlagen leben oder in den Werkstätten arbeiten. "Wir haben überall gefragt, wer Lust hat mitzumachen", sagt Bolko Seidel, Vorstand der Lebenshilfe Hildesheim. "Die Resonanz war sehr groß." Und da Fotos zu unterschiedlichen Themenbereichen geschossen werden mussten, konnte sich jeder nach seinen Interessen beteiligen: Einige wollten am liebsten beim Fußball-Foto mitmachen, andere beim Gottesdienst, und manche erfüllten sich den lang gehegten Traum, einmal auf einer großen Theaterbühne zu stehen.

Professionelles Fotoshooting

Für die Shootings wurde die Fotografin Anna Spindelndreier engagiert. Sie ist kleinwüchsig und beschäftigt sich in vielen Fotos mit ihrem Blick auf die Welt – von 1,23 Meter aus. "Da auch sie beeinträchtigt ist, hat sie schnell einen Draht zu den Leuten gefunden", sagt Seidel. "Alle sind sofort aufgetaut." Auch professionelle Maskenbildner waren bei den Aufnahmen dabei. Eine Visagistin hat die Newcomer-Modelle wie im Fernsehen geschminkt und dabei auch von ihrer Arbeit dort erzählt. "Die Leute hatten viel Freude daran, zurechtgemacht zu werden und vor der Kamera zu stehen", sagt Seidel. "Es gab viele kleine, schöne Erlebnisse."

Ein großer Effekt

Und so hatte das Projekt neben der Öffentlichkeitsarbeit für den Verein noch einen weiteren Effekt: "Die Leute konnten mal zeigen, was sie können", sagt Seidel. "Alle waren stolz darauf." Aus den hunderten von Fotos trafen die Mitarbeiter eine Vorauswahl, dann luden sie alle, die mitgemacht hatten, zu einem Grillfest ein und stellten die Vorauswahl vor. Die Gäste stimmten per Händeklatschen darüber ab, welches Foto für die zwölf Monate veröffentlicht wird. Alle wären sich schnell einig geworden, sagt Seidel. "Die Wahl fiel immer eindeutig aus."

Der Kalender wird nun an Organisationen, Unternehmen und Einrichtungen in Hildesheim und Umgebung verteilt. Er soll nicht nur auf die Veranstaltungen aufmerksam machen, sondern auch dabei helfen, das Thema Inklusion stärker in der Gesellschaft zu etablieren.


Linktipps:
Blind fotografiert! Ein Blogbeitrag von Michaela Eiben über Fotografie nach Gehör, Tastsinn und Gerüchen
Stärke braucht keine Muskeln. Ein Blogbeitrag von Anastasia Umrik über das außergewöhliche Fotoprojekt "anderStark"

Bisher hat noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert – mach du den Anfang!


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Filter

Schlagwort


Tags

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?