Ein Band der Sympathie

Ulrike schaut ziemlich überrascht, als Volker beim Casting auf sie zugerollt kommt. Die anfängliche Unsicherheit verfliegt schnell. Sie merkt gleich, dass Volker einfach ein entspannter und lustiger Mensch ist.


 


 

"Dieser erste Schritt war die wichtigste Erfahrung in meinem Leben", sagt Volker. "Er hat mir gezeigt, dass es wichtig ist, sich selbst zu öffnen und auch offen zu sein. Dann bricht das Kartenhaus an Stereotypen beim Gegenüber meist sofort zusammen." Das kann Ulrike nur bestätigen: "Zuerst dachte ich, wie redest du jetzt mit dem? Aber als wir dann angefangen haben, im Casting zu spielen, war dieses Gefühl sofort weg."

Humor hilft

Mit Humor haben beide den Weg zueinander gefunden. Auch dass sie sich gegenseitig zugehört und am anderen interessiert waren, hat geholfen. Das bezeichnet der Psychologe Dr. Stephan Lermer als "kleines Band der Sympathie".
Ulrike wünscht sich, dass die Berührungsängste zwischen Menschen mit und ohne Behinderung abgebaut werden. Je normaler man miteinander umgeht, desto einfacher für alle. Der Modeladen, den Ulrike in Hannover hat, ist nicht barrierefrei. "Aber ich bringe den Leuten auch gerne Sachen nach draußen. Bei zwei, drei Kunden mit Behinderung machen wir das so."
Volkers Leidenschaft ist das Reisen: Mit seiner Frau Iris, die ebenfalls im Rollstuhl sitzt und die Glasknochenkrankheit hat, war er unter anderem schon in Südostasien, Kanada und in New York. Geht nicht, gibt's nicht – nach diesem Motto leben die beiden.

Seine Casting-Partnerin Ulrike hat Volker jetzt in Frankfurt wieder getroffen, um für "Menschen – das Magazin" mit dem ZDF zu drehen.

 

Bildgalerie: Volker und Ulrike beim Casting


Abgedreht!

Ein Kamerabildschirm, auf dem eine Protagonistin aus dem Casting zu sehen ist.

Überraschungen, Erfahrungen und neue Freundschaften. Den Film rund um's Casting siehst du hier.

Film ansehen

Glück mit dem Chef?

Screenshot vom Lotterie-Spot: Ein junger Mann hält ein Glücks-Los in der Hand.

Wenn der Chef in der Nähe ist, sollte man sich gut überlegen, womit man vor seinen Kollegen angibt...

TV-Spot ansehen

Shoppen – aber richtig!

Zwei junge Frauen lachen in die Kamera.

Man muss sich auch mal was Gutes tun. Klarer Fall. Für Frauen heißt das häufig: Shoppen gehen.

TV-Spot ansehen

Mitmachen
&
gewinnen

Zeit zum Jubeln!

Wir verlosen 5 x 5.500 €!