Freundschaft kennt keine Unterschiede


 

Behinderung oder nicht: Unter Freunden zählt anderes.

Was hält gute Freunde wirklich zusammen? Für den Großteil sind es Vertrauen, Ehrlichkeit und dass man sich aufeinander verlassen kann – das belegt eine Umfrage der Aktion Mensch. Interessant: Ob ein Freund eine Behinderung hat, spielt für ganze 82 Prozent der Befragten keine Rolle. Vielmehr empfinden diejenigen, die einen Freund mit Behinderung haben, diese Freundschaft als Bereicherung, weil sie dadurch lernen, Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Wir stellen euch drei Freundschaften vor, die das genauso unterschreiben würden.


Vor vier Jahren haben Hanny und Fatih sich nach einer langen Partynacht vor einem Club auf der Reeperbahn kennengelernt. Jetzt treffen die beiden sich fast täglich, schauen Fußball, gehen zusammen feiern und verbringen einfach eine gute Zeit.
 

Hanny und Fatih

Hanny und Fatih

Hanny über Fatih:

Fatih kam im richtigen Moment in mein Leben. Als ich ihn dann kennengelernt habe, war da erstmal die Angst: Wie ist das mit einem behinderten Menschen? Aber das hat er mir ganz schnell genommen.


Sima und Sandras Verbindung begann vor mehr als einem Jahr im Internet. Als die beiden sich dann im 'wahren' Leben getroffen haben, wurde Sandra erst Simas Assistentin und dann ganz schnell ihre Freundin.
 

Sima über Sandra:

Meine Freundschaft zu Sandra ist etwas Besonderes, weil sie mir Dinge ermöglicht, nichts in Frage stellt und mich in allem unterstützt. Ich habe durch sie meine Welt entdecken können, in der ich lebe.

Sima und Sandra

Sima und Sandra


Laura begegnete Anna im Psychologie-Studium. Auf Monique traf sie bei einem Praktikum in einer Werbeagentur. Jetzt sind die drei ein Trio.
 

Anna, Laura und Monique

Anna, Laura und Monique: Humor, Offenheit und Abenteuerlust

Anna und Monique über Laura:

Warum soll Lauras Behinderung ein Thema sein? Laura: gleich toller Mensch, gleich Freundin. So ist das. Wir lieben uns wegen unserer Charaktere.

Laura über Freundschaft:

Eine Behinderung ist wie ein Arschloch-Filter: Nur wer Bodenständigkeit mitbringt, kann sich so freund- oder partnerschaftlich auf jemanden mit Behinderung einlassen.


Weitere tolle Freundschaften im Aktion Mensch-Blog:


Abgedreht!

Ein Kamerabildschirm, auf dem eine Protagonistin aus dem Casting zu sehen ist.

Überraschungen, Erfahrungen und neue Freundschaften. Den Film rund um's Casting siehst du hier.

Film ansehen

Auf´s Korn nehmen!

Kamerabild vom Interview über Humor

Humor überwindet Grenzen zwischen Menschen. Und macht das Leben bunter.

Interview ansehen

Shoppen – aber richtig!

Zwei junge Frauen lachen in die Kamera.

Man muss sich auch mal was Gutes tun. Klarer Fall. Für Frauen heißt das häufig: Shoppen gehen.

TV-Spot ansehen