Christine Ha – Die blinde Köchin

Der Jubel war groß, als Christine Ha die amerikanische Fernseh-Kochshow "MasterChef" gewann. Sogar ihre Konkurrenten freuten sich mit ihr. Seit ihrem Triumph ist die Köchin in den USA in aller Munde.
 


 

Es fing 2004 damit an, dass sie alles nur noch wie durch ein beschlagenes Fenster sah. Sie war 25 Jahre alt, als sie die Diagnose "Neuromyelitis" bekam. Die Autoimmunkrankheit attackiert die Sehnerven. Mittlerweile ist Christine fast vollständig erblindet.
Für die leidenschaftliche Köchin bedeutete die Erkrankung einen Sinneswandel. "Jetzt konzentriere ich mich beim Kochen darauf, wie die Dinge schmecken, wie sie riechen und wie sie sich anfühlen. Außerdem organisiere ich mich besser, damit ich alles wiederfinde", sagt sie.

Feiner Geschmackssinn

2012 nahm Christine Ha an der dritten Staffel der Kochshow "MasterChef" in den USA teil. Dort begeisterte sie nicht nur das Publikum. Auch die Juroren waren von ihrem Können beeindruckt: "Sie ordnet die Speisen auf dem Teller disziplinierter an als jeder andere. Außerdem hat sie einen außerordentlich feinen Geschmackssinn. Da übertrifft sie manchen Sterne-Koch." Ihr Apfelkuchen rührte die Jury zu Tränen.
Ihr asiatisch-amerikanisches Kochbuch, das ein Jahr später erschien, schaffte es auf die Bestseller-Liste der New York Times. Sie trat in verschiedenen Kochshows auf, gab zahlreiche Interviews und bekam 2014 den Helen Keller-Preis für persönliche Verdienste um die Belange von Menschen mit Sehbehinderung verliehen. Vor ihr waren unter anderem Ray Charles und Stevie Wonder Preisträger.

Mehr Infos über Christine Ha findest du hier: www.theblindcook.com

Bildgalerie: Christine Ha

Abgedreht!

Ein Kamerabildschirm, auf dem eine Protagonistin aus dem Casting zu sehen ist.

Überraschungen, Erfahrungen und neue Freundschaften. Den Film rund um's Casting siehst du hier.

Film ansehen

Glück mit dem Chef?

Screenshot vom Lotterie-Spot: Ein junger Mann hält ein Glücks-Los in der Hand.

Wenn der Chef in der Nähe ist, sollte man sich gut überlegen, womit man vor seinen Kollegen angibt...

TV-Spot ansehen

Shoppen – aber richtig!

Zwei junge Frauen lachen in die Kamera.

Man muss sich auch mal was Gutes tun. Klarer Fall. Für Frauen heißt das häufig: Shoppen gehen.

TV-Spot ansehen