Ohrenkuss und Tomatolix

"Für mich ist Inklusion normal und bedeutet, dass sich alle auf Augenhöhe begegnen."  findet YouTuber Felix. Er hat ein gemeinsames Video mit den Ohrenkuss-Redakteuren Paul und Julian gedreht.
 


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Sortieren nach Datum:

avatar

Emily Erbeer

Mach doch mal als dein nächstes Selbstexperiment wie Barriere frei der Alltag ist für Menschen im Rollstuhl

avatar

OM

Danke für Glück deine Videos anschauen!!!

avatar

slowly999999999

gutes Video Bitte mehr von dem Thema

avatar

Leni Graf

Hätte sehr gerne gelikt aber die letzten Sätze mit was ihn glücklich macht waren schon etwas lächerlich

avatar

C Vorname Nachname

Kann man denn in so kurzer Zeit so komplexe Fragen wie die im aktuellen Video ausreichend beantworten? Ich denke nicht, dass man alle Aspekte oder mehr als einen Interviewpartner einbringen kann. Das ist schade...

avatar

Jah Warrior

Glück ist, diesen Kommentar lesen zu können.

avatar

Nachdenken hilft wirklich

Kannst du mal ein Video über "Depressionen" machen?... 😓

avatar

Tanzverbot Tanzverbot

Das wir Gesund sind und es uns hier in Deutschland Gut geht ist Glück

avatar

Adolf Gartner

0:55 im Gehööörn

avatar

Alexander Siemens

Wir sind ALLLE toll und schön... jeder einzelne auf diesem schönen Planeten! Doch viel hören nicht auf sein Herz(auf sich selbst) und machen dumme Sachen weil sie ihr Loch füllen wollen mit hass gegen andere weil sie selbst sich nicht schätzen und wollen das es anderes auch so geht das ist aber nicht der weg !

Paul und Julian von Ohrenkuss mit Tomatolix im Interview

Wieso habt ihr beim #barrierefreiTag mitgemacht?

Paul: Weil mir das gefällt. Ich wollte schon immer mal eine Umfrage machen und ein YouTube-Video drehen. Und ich wollte Felix kennenlernen.

Felix (Tomatolix): Ich finde das Projekt spannend. Es ist wichtig, sich für den Abbau von Barrieren einzusetzen und zu zeigen, dass Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam an einem Thema arbeiten können.

Hattet ihr Berührungsängste vor dem Dreh?

Felix: Ich habe mir vor dem Dreh schon ein paar Gedanken gemacht, weil ich vorher noch keinen richtigen Kontakt mit Menschen mit Down-Syndrom hatte. Aber als ich Paul gesehen habe und wir uns sofort die Hand gegeben und uns ein wenig kennengelernt haben, ist meine Angst verflogen. Die Stimmung war sofort ganz locker.

Paul: Ich war ziemlich aufgeregt, aber meine Aufregung ist sofort verflogen, als ich Felix gesehen habe.

Julian: Nein, gar nicht.

Paul, Julian und Felix lächeln in die Kamera.

Felix, hast du dich jemals mit dem Begriff Inklusion beschäftigt?

Felix: Ja, ich habe mich schon früh mit Inklusion beschäftigt, weil ich in einer inklusiven Klasse war. Für mich ist Inklusion normal und bedeutet, dass sich alle auf Augenhöhe begegnen.

Was bedeutet deine Behinderung für dich, Paul?

Paul: Meine Behinderung merke ich selber nicht, ich fühle mich ganz normal. Ich fühle mich nicht behindert, ich habe einfach das Down-Syndrom.

Stimmt es, dass Menschen mit Down Syndrom immer glücklich sind?

Paul: Ich bin meistens glücklich, aber ich weiß natürlich nicht, wie das bei anderen Menschen mit Down-Syndrom ist.

Julian: Bei mir ist das nicht so, ich bin auch manchmal traurig. Aber ich bin immer glücklich, wenn ich nach Hause komme.

Felix lächelt in die Kamera.

Was bedeutet „barrierefrei“ für euch?

Paul: Das bedeutet, dass Menschen, die im Rollstuhl sind oder die nichts sehen, auch überall dort hingehen können, wo sie hingehen wollen.

Julian: Für mich bedeutet das, dass ich selbstständig arbeiten kann.

Felix: Eine Barriere ist ein Hindernis. In erster Linie denkt man da vielleicht an eine Treppe, die ein Hindernis für einen Menschen mit Gehbehinderung darstellt, aber es gibt noch mehr Barrieren, auch die im Kopf. Barrierefreiheit bedeutet für mich, dass diese Hindernisse vermieden werden. Ich glaube, dass ist in vielen Fällen auch gar nicht so schwer ist. Man muss sich diesen möglichen Barrieren nur erstmal bewusst werden. Und dabei helfen Aktionen wie der #barrierefreiTag ganz bestimmt.

Hier findest du Tomatolix bei YouTube

Hier geht's zur Webseite von Ohrenkuss

Paul und Julian lächeln in die Kamera.

Sieh dir auch die anderen Videos an: