Ohrenkuss und Tomatolix

"Für mich ist Inklusion normal und bedeutet, dass sich alle auf Augenhöhe begegnen."  findet YouTuber Felix. Er hat ein gemeinsames Video mit den Ohrenkuss-Redakteuren Paul und Julian gedreht.
 


Mit Aktion Mensch-Nutzerkonto

Melde dich an und diskutiere mit!

Als Gast

Gib deinen Namen oder ein Pseudonym sowie deine E-Mail-Adresse an und kommentiere als Gast:

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.


Sortieren nach Datum:

avatar

Jah Warrior

Glück ist, diesen Kommentar lesen zu können.

avatar

Nachdenken hilft wirklich

Kannst du mal ein Video über "Depressionen" machen?... 😓

avatar

Tanzverbot Tanzverbot

Das wir Gesund sind und es uns hier in Deutschland Gut geht ist Glück

avatar

Adolf Gartner

0:55 im Gehööörn

avatar

Alexander Siemens

Wir sind ALLLE toll und schön... jeder einzelne auf diesem schönen Planeten! Doch viel hören nicht auf sein Herz(auf sich selbst) und machen dumme Sachen weil sie ihr Loch füllen wollen mit hass gegen andere weil sie selbst sich nicht schätzen und wollen das es anderes auch so geht das ist aber nicht der weg !

avatar

Alexander Siemens

Miene Auffassung von Glück: ... ist die Liebe ! Nicht die liebe zu anderen ,das ist auch sher wichtig, jedoch kommst davor DU selbst! Ohne dich zu lieben kannst du keine keine liebe geben ! DIE LIEBE ZU DIR SLEBEST: es geht Darum nicht ums aussehen sonder um deine werte die du in dir trägst (viele sagen dazu die Schönheit kommt von innen) eine davon ist es sich nicht selbst zu belügen! Ehrlich zu sich selbst zu sein, und ECHT zu sein, keine Spielchen mit anderen zu treiben um sich besser zu fühlen oder andere runter zu machen... Um sich besser zu fühlen !!! Glück ist die Liebe die du in dir trägst die liebe zu dir selbst und was du tust um anderen Menschen zu helfen und damit meine ich nicht über die Straße zu helfen, damit meine ich zu zeigen das man mit der Liebe zu sich selbst das glück in einem findet und andere dies verstehen. Du bist das Glück mach was aus deinen leben und sei glücklich :)

avatar

anonyme/r YoutubenutzerIn

Dieser Björn ist schon so ein kleiner Sami, oder? :D

avatar

Miss Mumpitz - Psychologie, Reisen & mehr!

Das Video ist echt toll geworden! :) Ich finde es auch schwer, Glück wirklich definieren zu können, aber auf jeden Fall ist es für mich etwas, was von innen kommt und weniger von temporären Dingen abhängt. Ich hab dazu übrigens ein Video gemacht, wie man mit 5 einfachen & kreativen Übungen sein Glücksgefühl steigern kann und ganz nebenbei einen positiveren Fokus bekommt- wenn sich das jemand anschaut, würde das nicht nur mich sehr glücklich machen! :) -> https://www.youtube.com/watch?v=l-yt8OWVuSs P.S. Mach weiter so! :)

avatar

J. U. K.

Das Video hat mir sehr gut gefallen. Einerseits aufgrund des Formats, in dem Du "in einem etwas kürzen Video (also keinem Selbstexperiment) einer einzelnen Frage" nachgehst, und andererseits aufgrund des Inhalts, weil Du Deinen Zuschauern die Frage stellst, was Glück deinn eigentlich sei. Es wäre sicher auch interessant gewesen, wenn ihr eine*n Philosophistudent*in gefragt hättet. Der deutsche Philosoph Arthur Schopenhauer zum Beispiel, was im ersten Moment vielleicht etwas pessimistisch erscheint, hat unter Glück die Abwendheit eines Mangels verstanden. Demnach ist man in dem Moment glücklich, wenn ein wahrgenommener Mangel aufgehoben wird. Oder anders ausgedrückt, man ist glücklich, wenn einem die Abwensheit des Mangels bewusst wird. Was der Coach wohl dazu sagen würde? Er scheint genau diese Situation ja zu beschreiben: Die Begriffe, die der Motivationscoach nennt, welche die Facetten von Glück darstellen (2:40), sind eigentlich alles Begriffe, die von Mängel befreit sind. Jeder der das Bedürfnis nach Beziehungen hat, zu einem Partner, zu Freunden, zu seinem Umfeld, ist doch glücklicher, wenn dieses Bedürfnis gestillt ist, weil er tolle Beziehungen hat. Und so stecken in den Begriffen die er nennt immer die Bedingung, das Mängel abwesend sind. Wichtigster Punkt: Gesundheit. Im Anschluss nennt er Dankbarkeit als Tipp, um glücklicher zu werden. Er selbst sei in dem Moment des dankbar-Seins glücklich(3:47). Als Beispiel erzählt er von der Situation mit dem klingelnden Wecker.(4:10). Im Grunde sagt er, dass er glücklich ist, wenn ihm die Abwesenheit eines Mangels bewusst wird, in diesem Fall der Schmerz. Auf jeden Fall ein sehr unterhaltsames Video. LG

avatar

ليان علي

tomatolix Super 😍

Paul und Julian von Ohrenkuss mit Tomatolix im Interview

Wieso habt ihr beim #barrierefreiTag mitgemacht?

Paul: Weil mir das gefällt. Ich wollte schon immer mal eine Umfrage machen und ein YouTube-Video drehen. Und ich wollte Felix kennenlernen.

Felix (Tomatolix): Ich finde das Projekt spannend. Es ist wichtig, sich für den Abbau von Barrieren einzusetzen und zu zeigen, dass Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam an einem Thema arbeiten können.

Hattet ihr Berührungsängste vor dem Dreh?

Felix: Ich habe mir vor dem Dreh schon ein paar Gedanken gemacht, weil ich vorher noch keinen richtigen Kontakt mit Menschen mit Down-Syndrom hatte. Aber als ich Paul gesehen habe und wir uns sofort die Hand gegeben und uns ein wenig kennengelernt haben, ist meine Angst verflogen. Die Stimmung war sofort ganz locker.

Paul: Ich war ziemlich aufgeregt, aber meine Aufregung ist sofort verflogen, als ich Felix gesehen habe.

Julian: Nein, gar nicht.

Paul, Julian und Felix lächeln in die Kamera.

Felix, hast du dich jemals mit dem Begriff Inklusion beschäftigt?

Felix: Ja, ich habe mich schon früh mit Inklusion beschäftigt, weil ich in einer inklusiven Klasse war. Für mich ist Inklusion normal und bedeutet, dass sich alle auf Augenhöhe begegnen.

Was bedeutet deine Behinderung für dich, Paul?

Paul: Meine Behinderung merke ich selber nicht, ich fühle mich ganz normal. Ich fühle mich nicht behindert, ich habe einfach das Down-Syndrom.

Stimmt es, dass Menschen mit Down Syndrom immer glücklich sind?

Paul: Ich bin meistens glücklich, aber ich weiß natürlich nicht, wie das bei anderen Menschen mit Down-Syndrom ist.

Julian: Bei mir ist das nicht so, ich bin auch manchmal traurig. Aber ich bin immer glücklich, wenn ich nach Hause komme.

Felix lächelt in die Kamera.

Was bedeutet „barrierefrei“ für euch?

Paul: Das bedeutet, dass Menschen, die im Rollstuhl sind oder die nichts sehen, auch überall dort hingehen können, wo sie hingehen wollen.

Julian: Für mich bedeutet das, dass ich selbstständig arbeiten kann.

Felix: Eine Barriere ist ein Hindernis. In erster Linie denkt man da vielleicht an eine Treppe, die ein Hindernis für einen Menschen mit Gehbehinderung darstellt, aber es gibt noch mehr Barrieren, auch die im Kopf. Barrierefreiheit bedeutet für mich, dass diese Hindernisse vermieden werden. Ich glaube, dass ist in vielen Fällen auch gar nicht so schwer ist. Man muss sich diesen möglichen Barrieren nur erstmal bewusst werden. Und dabei helfen Aktionen wie der #barrierefreiTag ganz bestimmt.

Hier findest du Tomatolix bei YouTube

Hier geht's zur Webseite von Ohrenkuss

Paul und Julian lächeln in die Kamera.

Sieh dir auch die anderen Videos an:

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen