Jahresrückblick

Themen setzen und handeln

Für mehr Vielfalt und eine aufmerksame Gesellschaft

Eine im Juni des vergangenen Jahres präsentierte Umfrage hat ergeben: Mehr als 70 Prozent der Kunden würden die Aktion Mensch-Lotterie ihren Bekannten oder Freunden weiterempfehlen. Diese Loyalität ist für die Organisation sehr wichtig. Nicht zuletzt, weil sie eine stabile Umsatzentwicklung garantiert und damit eine umfassende Förderung möglich macht. So hat die Aktion Mensch 2009 mit den Erlösen der Lotterie wieder vielfältige Projekte finanziert.

Bedarf benennen

Besonders engagiert hat sich die Soziallotterie dort, wo es besonderen Bedarf gibt: Sie setzt sich beispielsweise dafür ein, verschiedene Wohnformen für Menschen mit Behinderungen zu entwickeln oder mehr Arbeitsangebote zu schaffen. Gleichzeitig hat sie mit ihrer Aufklärung auf die damit verbundenen Probleme aufmerksam gemacht. Diese Seite gibt einen kurzen Überblick über Projekte und Veranstaltungen im Jahr 2009. Der Blick zurück ist zugleich auch ein Blick nach vorne: Denn viele der angesprochenen Themen werden die Aktion Mensch auch weiterhin beschäftigen.

  • Januar

    Geschichten aus dem Leben
    Gemeinsam mit dem Bundesverband für körper- und mehrfach behinderte Menschen (BVKM) lädt die Aktion Mensch Frauen und Männer mit Behinderungen ein, über ihr Leben zu schreiben. Es gibt Reise-, Theater- und Konzertgutscheine zu gewinnen. Einige der Beiträge werden 2010 als Buch veröffentlicht.

  • Februar

    Suchtpotenzial messen
    Die Aktion Mensch und die ARD-Fernsehlotterie stellen erste Ergebnisse eines Forscherteams vor, das sich mit der Bewertung von Glücksspielen beschäftigt. Die Wissenschaftler entwickeln ein Messinstrument, mit dem sich ermitteln lässt, wie schnell verschiedene Angebote süchtig machen.

  • März

    Gemeinsam genial
    Drei Schulbuchverlage rufen mit der Aktion Mensch zu einem Malwettbewerb auf. Unter dem Motto "Gemeinsam genial" setzen sich 350 Kinder zwischen acht und 13 Jahren mit dem Thema Freundschaft auseinander.

  • April

    Wechsel an der Spitze
    Dieter Gutschick, der Geschäftsführer der Aktion Mensch, geht in den Ruhestand. Der Jurist hat die Organisation mehr als zwanzig Jahre lang geleitet und in dieser Zeit zur größten privaten Förderorganisation entwickelt. Die Aufgaben von Gutschick übernehmen künftig zwei Vorstände: Armin v. Buttlar und Martin Georgi.

  • Mai

    Barrieren abbauen
    Die Aktion Mensch fördert den Evangelischen Kirchentag in Bremen. Ziel ist, die Gänge und Wege möglichst barrierefrei zu gestalten. Außerdem übersetzen Gebärdensprachendolmetscher Vorträge und Diskussionen für gehörlose Besucher.

  • Juni

    Zufriedene Mitspieler
    Die Aktion Mensch präsentiert die Ergebnisse einer Umfrage zur Kundenzufriedenheit. Dafür haben rund 22.000 aktuelle und ehemalige Mitspieler umfassende Fragebögen erhalten. Die Ergebnisse zeigen, dass mit 85 Prozent ein sehr hoher Anteil der Kunden mit der Soziallotterie "sehr zufrieden" oder "zufrieden" ist.

  • Juli

    Zuschauen und abstimmen
    "Was kann ich heute für morgen tun?": Mit dieser Frage beschäftigen sich verschiedene Kurzfilme des Wettbewerbs "Tatort Erde". Zuschauer können online abstimmen, welcher Beitrag gewinnen soll. Hinter dem Aufruf stehen die Aktion Mensch, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Brot für die Welt und der Evangelische Entwicklungsdienst.

  • August

    Internet für alle
    Die Aktion Mensch übersetzt die Empfehlungen für barrierefreie Internetangebote des World Wide Web Consortiums erstmals auf Deutsch. Die von diesem Gremium veröffentlichten Standards spielen eine wichtige Rolle, um das Internet für alle zugänglich zu machen und weiterzuentwickeln.

  • September

    Freiwillige vor
    Über www.dieGesellschafter.de sind mittlerweile fast 6.000 Projekte und Initiativen gefördert worden. Sie alle tragen zu einer gerechteren Gesellschaft bei, in der sich Menschen freiwillig für andere einsetzen.

  • Oktober

    Rehabilitation und Pflege
    Die Aktion Mensch ist auf der Reha-Care in Düsseldorf vertreten, einer internationalen Fachmesse für Rehabilitation und Pflege. Dort informiert sie über ihre Ziele und ihr Engagement im sozialen Bereich. Zudem bietet sie mit der Kids World behinderten und nicht behinderten jungen Besuchern die Möglichkeit, auf rund 200 Quadratmetern miteinander zu spielen.

  • November

    Teilhabe durch Arbeit
    Die Broschüre "Teilhaben" erscheint: Sie stellt den Lesern Projekte vor, die es Menschen mit Behinderungen ermöglichen, gleichberechtigt am Erwerbsleben teilzuhaben. Denn die Aktion Mensch fördert deutschlandweit zahlreiche Projekte, die Arbeitsangebote schaffen.

  • Dezember

    Vorgezogene Geschenke
    Am Nikolaustag findet die jährliche Jahressonderverlosung der Lotterie statt. Daran nehmen alle Lose teil. In diesem Jahr erhielten 57 Gewinner insgesamt Preise in Höhe von 38 Millionen Euro - darunter Geld, lebenslange Renten und Häuser.

Seite weiterempfehlen