Die Aktion Mensch

Das WIR gewinnt

Die Aktion Mensch setzt sich mit der Förderung von sozialen Projekten, mit Aktionen und Kampagnen für Inklusion - das selbstverständliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung in der Gesellschaft - ein. Unser Ziel ist, dass Menschen mit Behinderung überall dabei sein können, dass sie die Möglichkeit haben, selbstbestimmt zu leben und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Das gilt für alle Bereiche des Lebens und von Anfang an: im Kindergarten, in der Schule, in der Ausbildung und im Studium, am Arbeitsplatz, beim Wohnen und in der Freizeit. Wir engagieren uns dafür, dass Barrieren in der Umwelt und im Denken verschwinden.

In den 50 Jahren seit unserer Gründung im Jahr 1964 haben wir als Deutschlands größte Förderorganisation im sozialen Bereich und Soziallotterie gemeinsam mit unseren Mitgliedern - den Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege und dem ZDF - schon viel erreicht: Die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung haben sich im Laufe der Jahrzehnte maßgeblich verändert: vom „Sorgenkind“ zum selbstbewussten Mitgestalter der Gesellschaft, vom Mitleid zum Respekt. Dazu haben wir mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen und Aufklärungskampagnen beigetragen. Konkret haben wir mit unserer Förderung zum Beispiel erreicht, dass viele Menschen mit Behinderung heute in kleinen Wohneinheiten mitten in der Gemeinde wohnen. Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung erleben in von uns geförderten Projekten, wie bereichernd es ist, gemeinsam kreativ zu sein, Sport zu treiben und Spaß zu haben.

In fünf Jahrzehnten hat die Aktion Mensch mehr als 3,5 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Das war nur möglich, weil uns rund 4,6 Millionen Lotterieteilnehmer regelmäßig unterstützen.
Jeder kann ganz einfach dazu beitragen, dass Menschen mit Behinderung besser leben und mehr Inklusion möglich wird. Damit das WIR gewinnt. Wie, erfahren Sie hier.

Seite weiterempfehlen