Blog: Inklusion

Hier bloggen Menschen mit und ohne Behinderung aus ihrer je eigenen Perspektive über persönliche Erlebnisse, aktuelle Trends und Informationen rund um das Thema Inklusion.

Gebärdensprachpoesie, Kurzfilme, Tanz und Musik

Blogger: Eva Keller, am 23.08.2012 um 08:47 Uhr

Wenn Eyk Kauly die Bühne verlässt, will er nicht nur Hände sehen, die sich in die Luft recken und wackeln. Er möchte auch, dass Zuschauer "Applaus" rufen, genauer: Kauly wünscht sich auch Hörende im Publikum, die ihre Begeisterung ausdrücken. Denn Kauly, 24 Jahre alt, von Geburt auf einem Ohr gehörlos und auf dem anderen stark hörgeschädigt, macht ein Show-Programm für jedermann.

Eyk Kauly

Im Herbst 2011 trat der gebürtige Dresdner (der mit vier hörenden Geschwistern aufgewachsen ist) erstmals in Berlin mit seiner "Eyk Kauly Show" auf. Im November startet sein neues Programm: Gebärdensprachpoesie, spannende Kurzfilme, alberne und Polit-Witze, Tanz und Musik. Von allem etwas bietet diese Show, und meist steht Kauly als Moderator alleine auf der Bühne. Naja, nicht ganz alleine – denn wann immer Kauly in Gebärdensprache Witze reißt, wird eine Gebärdensprachdolmetscherin übersetzen: "Für alle, die keine Gebärdensprache verstehen, aber mehr über die gehörlose Welt erfahren wollen", wie Kauly sagt.

"Ich will auf die Bühne!"

Kaulys Welt ist der Film, die Schauspielerei. Als Kind war er fasziniert von Musik-Videoclips. Als Schüler sammelte er in einer Trickfilm-AG Erfahrungen, und später spielte er am Internat für Hörgeschädigte in Essen Theater. "Da stand für mich fest: Ich will auf die Bühne!", sagt Eyk Kauly. Und weil er es ernst meint, legte er sich bald einen Künstlernamen zu (der wahre bleibt geheim), brachte sich das Tanzen bei und schrieb sich vor kurzem als Fernstudent für den Studiengang "Filmproduktion" ein. Ab 23. August wird er in Hamburger Ernst-Deutsch-Theater in "Sippschaft" zu sehen sein.
Eyk Kauly liebt die Abwechslung. Das merkt man schon, wenn man die "Info"-Filme anschaut, die er vor einiger Zeit auf YouTube gepostet hat: Frisuren, Bart, Outfit – ein steter (äußerlicher) Wandel. Und man merkt es seiner Show an. Dass in seinem zweiten Programm Musik dabei ist – unter anderem sein neuestes Video –, ist ihm sehr wichtig. Musik ist für ihn Emotion, "man kann sie hören und spüren". Über Details schweigt der Künstler sich aus: "Lasst euch überraschen!"

Übrigens: Die Spielorte stehen noch nicht alle fest – am besten über Facebook oder YouTube im Blick behalten, ob Eyk Kauly in eure Stadt kommt.


Linktipps:
Musik gesungen, getanzt und gebärdet! Ein Blogbeitrag von Eva Keller
Station 17: Wir woll'n zusammen sein! Ein Blogbeitrag von Heiko Kunert
Musik mit allen Sinnen erleben. Ein Themen-Spezial über Sencity – eine Partyreihe für gehörlose und hörende Menschen – auf respect.de

Eva Keller

Blogger: Eva Keller
Kategorie: Inklusion

Bisher keine Kommentare

Es hat bisher noch kein Besucher diesen Beitrag kommentiert - seien Sie der Erste!

Sie müssen sich erst einloggen, um eigene Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich erst einloggen, um eigene Kommentare zu schreiben.

Login
Passwort vergessen?
Neu anmelden


Für die Lotterie und das Förderantragsystem benutzen Sie bitte die separaten Logins:

Login Lotterie
Login Förderantragsystem

 

Seite weiterempfehlen