Abenteuerspielplatz Schulhof - natürlich selbstgebaut!

„Nur wer die Natur kennt, kann sie auch schützen“ lautet das Motto aller, die die Heinz-Sielmann-Ganztagsschule in Neustadt besuchen. Doch der graue Asphaltschulhof der Einrichtung machte ein Erleben der Natur bisher kaum möglich. Damit auch in der Freizeit und in den Schulpausen mehr Nähe zur Natur entstehen, haben die die rund 150 Schülerinnen und Schüler beschlossen, das Grau in ein Grün und die Eintönigkeit in ein selbstgebautes Natur- und Spielparadies zu verwandeln. Gebaut, gesägt, geschraubt und gepflanzt wird seither gemeinsam und nach eigenen Wünschen und Vorstellungen. Tatkräftig unterstützt werden die Erst- bis Viertklässler dabei von ihren Lehrern, den Eltern und vielen weiteren freiwilligen Helfern. Auf das Ergebnis ihrer bisherigen Aktivitäten können alle stolz sein: Das selbstgebaute Holzschiff „HSS Abenteurer“ lädt zum Aufbruch in neue Welten ein, Spiel und Spaß gibt's auf der Trampolin-Schaukel oder dem Rutschenhügel, und beim Baumstamm-Mikado lässt sich prima das Gleichgewicht trainieren. Die gemeinschaftlichen Erfolgserlebnisse in der Freizeit vermitteln den Schülern einen respektvollen Umgang mit Umwelt und Natur und stärken zugleich ihre Selbstwertgefühle und ihre Eigenverantwortung.

Die Aktion Mensch unterstützt das naturbezogene Gestaltungsprojekt des Fördervereins der Heinz-Sielmann-Grundschule Neustadt mit 4.000 Euro.

Zwei Kinder hängen mit den Köpfen nach unten an einem Kletterseil
Kinder springen auf einem Trampolin

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerinnen:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272
Frau Anne Plitek Tel: 0228/2092 - 5282
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de

Zum Projekt:

http://www.heinz-sielmann-schule.com

Seite weiterempfehlen