Auf zu neuen Ufern

Barrierefrei über die Alpen, ans Meer oder doch lieber zum Sonnenuntergang an einen norwegischen Fjord? Mit einem speziell ausgestatteten Reisebus ermöglicht der VdK-Reiseservice Rheinland-Pfalz auch Menschen mit Behinderung, bequem an Ferienfahrten teilzunehmen. Das mit Hebebühne und Schwebesitz ausgestattete Fahrzeug ist bereits erfolgreich im Einsatz und europaweit unterwegs. Zuletzt beförderte es eine Gruppe russischer Pilger mit und ohne Behinderung auf ihrer Heilig-Rock-Wallfahrt durch Spanien, Frankreich und Italien. Nutzen und buchen kann den Bus übrigens jeder: Seniorenheime, Einrichtungen der Wohlfahrt, Privatpersonen oder Ortsverbände des VdK. “Dank der Förderung der Aktion Mensch ist möglich, dass die Miete für diesen Bus nicht teurer ist als für andere Busse“, meint Sonia Döring vom Reiseservice Trier. Schließlich soll keiner benachteiligt werden wegen einer Behinderung, auch nicht finanziell.

Die Aktion Mensch hat den Reisbus mit elf Rollstuhlstellplätzen und insgesamt 49 Plätzen mit 60.800 Euro unterstützt. Der Bus ist eines von insgesamt 229 Fahrzeugen, die die Aktion Mensch allein im Jahr 2011 mit einer Summe von 6,8 Millionen Euro förderte.

Rollifahrer spielen Basketball
Rollifahrerinnen im Bus

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerinnen:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272
Frau Anne Plitek Tel: 0228/2092 - 5282
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de

Zum Projekt:

http://www.vdk-reiseservice.de/

Seite weiterempfehlen