Lieber nüchtern und o.k. als betrunken und k.o.

Klettern, Raften oder Kanufahren statt Trinken, bis der Arzt kommt? Mit diesen und anderen sportpädagogischen Instrumenten sensibilisiert die Caritas in Freiburg Jugendliche und junge Erwachsene mit sozialen Schwierigkeiten für Probleme, die aus übermäßigem Alkoholkonsum entstehen. Dabei lernen die teilnehmenden 14- bis 21-Jährigen, wie sie einer Sucht vorbeugen und gegen Gewalt, Fremdenfeindlichkeit und Mobbing vorgehen können.
Die Freizeitangebote sind Teil eines umfassenden Präventionsprojektes, das mit gezielten Workshops und Seminaren auch Eltern und Jugendeinrichtungen handlungsfähiger macht.

Das Gewalt- und Suchtpräventionsprojekt „K.O.ntra GEWALT“ ist ein Beispiel von insgesamt 1.188 Projekten aus der Kinder und Jugendhilfe, die die Aktion Mensch seit 2003 unterstützt; es wurde mit rund 213.500 Euro gefördert.

Jugendliche springen Seil
Jugendliche beim Training

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerinnen:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272
Frau Anne Plitek Tel: 0228/2092 - 5282
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de

Zum Projekt:

http://www.caritas-freiburg.de/

Seite weiterempfehlen